Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Inbetriebnahme am Sonntag: Mit der Tram zur Standseilbahn
Lokales 1 08.12.2017

Inbetriebnahme am Sonntag: Mit der Tram zur Standseilbahn

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Mit der Straßenbahn, dem "Funiculaire" sowie den neuen Bahnhöfen in Pfaffenthal und Howald wird sich der öffentliche Transport in der Hauptstadt verändern. Wie die vier Mobilitätsprojekte im Zusammenspiel funktionieren sollen, das erfahren Sie in unserem Video.

(gs) - Die Tram, die Standseilbahn, der Bahnhof Howald und der Bahnhof Pfaffenthal: Gleich vier große Mobilitätsprojekte werden am Sonntag in Betrieb genommen. Das gab es in dieser Form so noch nicht, macht aber Sinn, schließlich sollen alle vier im Zusammenspiel funktionieren und den öffentlichen Transport in der Hauptstadt verbessern. Welches Element dabei welchen Zweck erfüllt, erfahren Sie in unserem Video.

Mehr zur Tram in unserem umfangreichen Dossier

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Menschen im Mittelpunkt: "Die Fahrkarten bitte!"
Ab Sonntag wird die Tram in Kirchberg rollen. Wieder, denn neu ist das Ganze nicht. Ab dem 8. August 1908 war die elektrische Tram unterwegs bis zum 5. September 1964. Das "Luxembuger Wort" traf Pierre Duprel, einen der letzten "Wattmänner" auf der Linie 10.