In Vianden

Kupplung nicht getreten - Fahrzeug weg

Die Plizisten beschlagnahmten den Wagen des unverantwortlichen Automobilisten.
Die Plizisten beschlagnahmten den Wagen des unverantwortlichen Automobilisten.
Foto: Steve Remesch

(TJ) - Es war gegen 19.00 Uhr, als Polizeibeamte am Montagabend in der Rue du Sanatorium in Vianden ihren Augen nicht so recht trauen wollten. Ein Fahrzeug setzte sich bockend in Bewegung und fuhr schnurstracks in eine Hecke hinein. Dort kam der Wagen mit leichten Beschädigungen zum Stillstand.

Als die Beamten den Fahrer auf sein Missgeschick ansprachen, gab dieser an, er habe vergessen, die Kupplung zu treten, als er den Motor anließ. Daraufhin sei der Wagen in die Sträucher gebockt.

Der Mann konnte den Beamten auf Nachfrage hin keinen Führerschein vorweisen. Zudem war das Auto nicht versichert - scheinbar weil es erst kurz zuvor für wenig Geld erworben worden war.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Beschlagnahmung, brz. eine Verzichtserklärung für den Wagen an.