Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In Mensdorf: Vogelobservatorium brennt komplett ab
Die vor zehn Jahren errichtete Scheune war Teil des Syr-Renaturierungsprojekts.

In Mensdorf: Vogelobservatorium brennt komplett ab

Foto: Polizei
Die vor zehn Jahren errichtete Scheune war Teil des Syr-Renaturierungsprojekts.
Lokales 01.08.2016

In Mensdorf: Vogelobservatorium brennt komplett ab

Christoph BUMB
Ein Feuer im Naturschutzgebiet nahe Mensdorf, hat für erheblichen Materialschaden gesorgt. Eine Halle, die als Futterstelle für Galloway-Rinder sowie als Observatorium für Besucher diente, wurde dabei komplett zerstört.

(dho) - Ein Feuer im Naturschutzgebiet nahe Mensdorf, hat für erheblichen Materialschaden gesorgt. Eine Halle, die als Futterstelle für Galloway-Rinder sowie als Observatorium für Besucher diente, wurde dabei komplett zerstört.

Das Feuer war am frühen Sonntagabend ausgebrochen. Gegen 19 Uhr ging der Notruf ein. Die Wehren aus Mensdorf, Junglinster und Niederanven wurden alarmiert und rückten kurze Zeit später zum Gelände an der Rue de Uebersyren aus. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass die alleinstehende Halle mitsamt der darin gelagerten Strohballen abbrannte.

Die Natur- und Forstverwaltung hatte die Scheune vor mehr als zehn Jahren errichtet. Das Projekt war Teil des Syr-Renaturierungsprojekts.

In den sozialen Medien wurde am Montag der Verdacht laut, dass Jugendliche für das Feuer verantwortlich seien. Ortskundige behaupten, dass in dem Observatorium regelmäßig Partys stattgefunden hätten. Eine Reaktion seitens der Polizei gab es zu diesen Vorwürfen auch auf Nachfrage nicht. Laut Polizeibericht müssten die genauen Umstände des Feuers noch geklärt werden.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema