Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In Luxemburg-Stadt: Falsche Spendensammler starten neue Abzocke
Lokales 29.04.2016 Aus unserem online-Archiv

In Luxemburg-Stadt: Falsche Spendensammler starten neue Abzocke

Die Jugendlichen sprechen Passanten auf der Straße an.

In Luxemburg-Stadt: Falsche Spendensammler starten neue Abzocke

Die Jugendlichen sprechen Passanten auf der Straße an.
Foto: Guy Wolff
Lokales 29.04.2016 Aus unserem online-Archiv

In Luxemburg-Stadt: Falsche Spendensammler starten neue Abzocke

Kerstin SMIRR
Kerstin SMIRR
Die Bürgermeisterin der Hauptstadt, Lydie Polfer, warnt vor Jugendlichen, die sich seit etwa einer Woche als taubstumme Spendensammler ausgeben.

(lb) - Die Bürgermeisterin der Hauptstadt, Lydie Polfer, warnt vor einer neuen Abzockerbande. Mehrere Jugendliche geben sich seit ungefähr einer Woche in der Innenstadt als taubstumme Spendensammler aus und setzten damit auf den Mitleidseffekt. Dabei bitten sie Passanten auf der Straße um Unterstützung.

„Es ist kein Geheimnis, dass diese Leute dann versuchen, Passanten auszutricksen und zu beklauen“, mahnte Polfer. Generell gelte es einen Aufruf zu machen: „Die Stadtbesucher sollten nicht zu gutgläubig sein.“

Letztes Jahr hatte das Phänomen der kriminellen Netzwerke in der Innenstadt einen Höhepunkt erreicht und Misstrauen unter den Passanten geschürt. Regelmäßig kam es sogar zu Gerangel: Passanten wurden umzingelt und bedrängt, falls sie sich weigerten, diesen Gruppen Geld zu geben. Die Polizei riet damals, die Gruppen am besten nicht zu beachten und einfach weiterzugehen.

Handicap International erinnerte zudem letztes Jahr daran, nie Geld auf der Straße zu sammeln. Falsche Spendensammler hatten sich unter anderem als Mitglieder angesehener Organisationen ausgegeben.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema