Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In "Les Thermes" zum Mars fliegen
Lokales 2 Min. 24.02.2020

In "Les Thermes" zum Mars fliegen

Noch ist die Spaceshuttle-Rutsche nicht ganz fertig montiert.

In "Les Thermes" zum Mars fliegen

Noch ist die Spaceshuttle-Rutsche nicht ganz fertig montiert.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 2 Min. 24.02.2020

In "Les Thermes" zum Mars fliegen

Jeff WILTZIUS
Jeff WILTZIUS
Spaceshuttle-Rutsche, 3D-Aquarium und Wasserspielpark: Das Erlebnisbad Les Thermes in Strassen bekommt im Frühjahr neue Attraktionen für Familien mit Kindern.

Wie der lange Tentakel einer roten Krake windet sich die neue Wasserrutsche am Gebäude des Erlebnisbades Les Thermes in Strassen entlang. Noch ist es eine Baustelle: Umgeben von einem Baugerüst, fleißigen Arbeitern und den vielen Einzelteilen der Rutsche, welche noch montiert werden. 

"So wahr wie ich hier stehe, bis zum Frühling ist alles fertig", verspricht Jutta Kleiber, Direktorin von Les Thermes. Der Wasserpark investiert in neue Aktionen, darunter die Spaceshuttle-Rutsche, ein 3D-Aquarium und ein Wasserspielpark. 

Flug zu den Sternen

Bereits vor zwei Jahren begannen die ersten Planungen zum neuen Konzept. Der Wasserpark soll attraktiver werden. "Gerade für die Kleinsten zwischen zwei bis fünf Jahren wollten wir etwas Neues erschaffen. Die Therme hat die Außenoptik eines UFOs. Dieser Gedanke blieb bei der Rutsche erhalten", erklärt Jutta Kleiber. 

Die Wasserrutsche gleicht einem Weltraumflug.
Die Wasserrutsche gleicht einem Weltraumflug.
Foto: Les Thermes

"Das nachgeahmte Cockpit eines Raumschiffes sowie Bildschirme, die einen Raketenstart zeigen, werden beim Rutschen einen Shuttlestart simulieren", so die Direktorin. Im Tunnel der Rutsche sind leuchtende Sterne und Meteorfelder installiert. Die "Crash"-Landung auf dem "Mars" erfolgt am Ende im Wasser. 

Eine andere Einzigartigkeit ist die Möglichkeit, zu dritt nebeneinander – und gleichzeitig – rutschen zu können. Die neue 70-Meter Wasserrutsche kommt aus der Schweiz. 

Selbstgemalte Fische in 3D

Eine weitere Neuerung ist ein digitales 3D-Aquarium neben dem Kinderbecken. Die Fische bewegen sich interaktiv mit den Bewegungen mit. "Die Kinder können vor Ort kleine Bildchen mit verschiedenen Meeresbewohnern ausmalen. 


Erst 2009 wurde das Wellnessbad eingeweiht, nun wurden erhebliche Schäden am Dach festgestellt.
Wellnesszentrum Les Thermes in Strassen: Kampf gegen die Fäulnis
Seit der Eröffnung im Jahr 2009 kämpft das Schwimm- und Wellnesszentrum Les Thermes in Strassen gegen Feuchtigkeitsprobleme und Kondenswasserbildung im Dachstuhl. Nachdem Fäulnis festgestellt wurde, soll zügig gehandelt werden.

Die werden eingescannt und erscheinen dann als 3D-Animation auf dem Bildschirm", beschreibt Jutta Kleiber. 

Dieser hat eine Größe von 5,20 mal 1,60 Meter. Die gesamte Technik ist in einem großen Materialraum untergebracht, welcher sich neben der neuen Rutsche befindet. 

Name für Oktopus-Alien gesucht

Im Außenbereich wird ein Wasserspielpark mit 18 verschiedenen Stationen wie, unter anderem, einer fliegenden Untertasse, einem Stern – und in der Mitte sitzend – einem Alienoktopus, installiert. 

Am Kinderbecken entsteht ein 3D-Aquarium.
Am Kinderbecken entsteht ein 3D-Aquarium.
Foto: Les Thermes

Diesem fehle aber bisher noch ein Name: "Daher werden wir Anfang März in den Gemeinden Bartringen und Strassen Zettel an den Schulen verteilen. Der kreativste Name wird mit einem Preis belohnt", so die Direktorin. 

Investition in die Zukunft 

Für Bürgermeister Gaston Greiveldinger bleibt das Erlebnisbad ein Vorzeigeprojekt der Gemeinde Strassen: "Für uns ist es wichtig, dass die Erweiterungen in das Gesamtkonzept passen." 

Bisher habe im Wasserpark ein Familienangebot für Kleinkinder gefehlt. Daher ist stetige Evolution wichtig. Insgesamt kostet der Aus- und Umbau 1,3 Millionen Euro.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zeit für die Schwimmbad-Wartung: Auf dem Trockenen
„Wegen Wartung geschlossen“: Vielen Schwimmern ist das Schild ein Dorn im Auge. Doch während die Türen für das Publikum zu bleiben, wird im Innern eifrig gearbeitet, um den Sportlern wieder vollen Badespaß zu garantieren.
05.9.2017 Luxembourg, Walferdange, Wartung der Schwimmbäder, Schwimmbad, Putzphase,   photo Anouk Antony
Urlaub zuhause: Entdeckungstour auf zwei Rädern
Den ersten Tag beginnen wir im Süden des Landes – genauer im Bahnhof von Beles. Warum im Bahnhof? Weil Fahrräder in Zügen kostenlos transportiert werden und eine Tageskarte mit gerade mal 4 Euro sehr günstig ist.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.