Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In Echternach: Tödlicher Arbeitsunfall an der Grenzbrücke
Lokales 8 06.09.2017

In Echternach: Tödlicher Arbeitsunfall an der Grenzbrücke

Sophie HERMES
Sophie HERMES
In Echternach kam es am Mittwochmorgen bei Arbeiten am neuen Brückenübergang zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Die Brücke bleibt bis Freitag für den Verkehr gesperrt.


(SH/GS) - In Echternach kam es am Mittwoch gegen 8.45 Uhr bei Arbeiten am neuen Brückenübergang zu einem Arbeitsunfall. Wie die Polizei mitteilt wurde dabei ein Arbeiter getötet. Ein weiterer wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Ersten Informationen zufolge sollen die Arbeiter im Hohlraum der Brücke gewesen sein, als es zu dem Unfall kam. Dort sollen sie Stahlseile gespannt haben, als sich ein Teil löste und die Arbeiter einer deutschen Firma traf.

Die Ermittlungen vor Ort dauern noch an. Die Straßenbauverwaltung sowie weitere Spezialisten überprüfen derzeit das Ausmaß der Beschädigungen an der Brücke. Die Staatsanwaltschaft und die Gewerbeinspektion wurden in Kenntnis gesetzt. Der Mess- und Erkennungsdienst wurde mit der Spurensicherung betraut.

Die Brücke bleibt noch bis Freitagabend für den Verkehr gesperrt, die Umleitung führt über Bollendorf.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema