Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In den vergangenen Stunden: Drei Verletzte bei vier Unfällen

In den vergangenen Stunden: Drei Verletzte bei vier Unfällen

Foto: Chris Karaba
Lokales 23.10.2017

In den vergangenen Stunden: Drei Verletzte bei vier Unfällen

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Gleich vier Mal mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Stunden wegen Verkehrsunfällen ausrücken. Insgesamt wurden drei Personen verletzt.

(SH) - Gleich vier Mal mussten die Rettungskräfte in den vergangenen Stunden wegen Verkehrsunfällen ausrücken.

Kurz nach 17 Uhr wurde am Sonntag in der Route de Thionville in der Hauptstadt eine Person angefahren und verletzt. Ein Krankenwagen und die Rettungsdienste der Stadt Luxemburg sowie die Polizei waren im Einsatz.

Nur ein paar Minuten später folgte der nächste Einsatz für die Rettungskräfte aus der Hauptstadt sowie die Feuerwehr aus Leudelingen. Auf der A4 in Höhe von Leudelingen war ein Autofahrer gegen die Leitplanke gerannt. Er blieb jedoch unverletzt.

Gegen 23.30 Uhr kam es in der Rue Michel Rodange in Schifflingen zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Eine Person wurde verletzt. Vor Ort waren ein Rettungswagen aus Esch/Alzette, die Rettungsdienste aus Schifflingen sowie die Polizei.

Kurz vor Mitternacht verunfallte dann auf dem CR338 zwischen Rossmühle und Heinerscheid ein weiterer Wagen. Auch hierbei wurde eine Person verwundet. Im Einsatz waren neben der Polizei ein Rettungswagen aus Ulflingen sowie die Feuerwehr aus Weiswampach.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unfall auf der N31: Sechs Verletzte bei Kollision
In den vergangenen Stunden kam es erneut zu mehreren Verkehrsunfällen. Dies meldet die Notrufzentrale 112 am Sonntagmorgen. Im Süden des Landes kam es zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt sechs Verletzten. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss.