Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neues Foodtruck- und Musikfestival geplant
Lokales 14.04.2017 Aus unserem online-Archiv
In Belval

Neues Foodtruck- und Musikfestival geplant

Essen aus dem Foodtruck: Im Mai in Belval möglich.
In Belval

Neues Foodtruck- und Musikfestival geplant

Essen aus dem Foodtruck: Im Mai in Belval möglich.
Foto: Lex Kleren
Lokales 14.04.2017 Aus unserem online-Archiv
In Belval

Neues Foodtruck- und Musikfestival geplant

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Feinstes Essen aus dem Foodtruck, dazu Blues-, Jazz- und Rockmusik: Dies alles soll das "Truck'n Roll Festival" vom 12. bis 14. Mai auf dem Squaremile-Parkplatz in Belval bieten.

(HP/SH) - In den USA ließen sich die Organisatoren inspirieren. Und nach amerikanischem Modell wollen sie nun im Mai in Belval ein Foodtruck- und Musikfestival abhalten.

Das "Truck'n Roll Festival" soll an drei Tagen nicht nur die Luxemburger Foodtrucks zusammenbringen - in vier Jahren sind deren 22 entstanden -, sondern auch bekannte nationale und internationale Blues-, Jazz- und Rockmusiker vereinen.

Picknick-Feeling

"Wir wollten ein Event von Foodtrucks für Foodtrucks und das Publikum auf die Beine stellen und wir wollten es mit Musik kombinieren", erklärt Organisator Kim Conrardy. "Es soll wie ein großes Picknick werden."

Kim Conrardy hat sich in den USA bei Festival-Organisatoren und Foodtruck-Betreibern umgehört, um herauszufinden, was bei diesen Events gut läuft und wonach die Besucher fragen.

Seine Reise führte in nach New York, Los Angeles und San Francisco, wo fast wöchentlich solche Festivals stattfinden. "Es sind soziale Events. Menschen kommen zusammen, um etwas zu essen und Musik zu hören. In den USA sind solche Events sehr günstig, deshalb wollen wir nur drei Euro Eintritt für das gesamte Wochenende fragen. Wenn die Leute für das Essen kommen und hierfür bezahlen, können wir nicht noch einen hohen Eintrittspreis verlangen", so Kim Conrardy.

Man hätte herausgefunden, dass Blues, Jazz und Rock am besten zu solche einem Event passen. Das Festival soll sich an Besucher jeden Alters sowie an Familien richten.

Das Streetfood-Festival bei den Rotunden hat gezeigt, dass Foodtrucks auch in Luxemburg beliebt sind.
Das Streetfood-Festival bei den Rotunden hat gezeigt, dass Foodtrucks auch in Luxemburg beliebt sind.
Foto: Lex Kleren

Ein jährliches Ereignis

Am Festival teilnehmen sollen alle Luxemburger Foodtrucks. Die Küche wird demnach von indisch über afrikanisch, portugiesisch, italienisch bis hin zu thailändisch reichen. Jeder Truckbetreiber soll so viele lokale und organische Produkte wie nur möglich verarbeiten.

Alle Teilnehmer stehen noch nicht fest, wohl sollen aber Fred Barreto, Ramo Cavallini, Kid Colling und Glas Arrows zum Festival kommen.

Die Organisatoren hoffen, dass sich das Event in Luxemburg etablieren wird und demnach regelmäßig stattfinden kann.

Die Erstausgabe soll vom 12. bis zum 14. Mai auf dem Squaremile-Parkplatz in Belval stattfinden. Um dorthin zu gelangen, werden den Besuchern Shuttlebusse zur Verfügung gestellt. Öffnungszeiten sind Freitag von 17 bis 23 Uhr, Samstag von 12 bis 23 Uhr und Sonntag von 12 bis 21 Uhr.







Lesen Sie mehr zu diesem Thema