Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Impfen schützt vor Masern: Von wegen Kinderkrankheit
Die Impfung gegen Masern besteht aus zwei Teilen: Die erste bekommen Kinder im Alter von einem Jahr, sie schlägt nur bei 80 Prozent der Geimpften an. Erst die zweite, im Alter von 15 Monaten, gewährleistet einen 
optimalen Schutz.

Impfen schützt vor Masern: Von wegen Kinderkrankheit

Foto: Getty images
Die Impfung gegen Masern besteht aus zwei Teilen: Die erste bekommen Kinder im Alter von einem Jahr, sie schlägt nur bei 80 Prozent der Geimpften an. Erst die zweite, im Alter von 15 Monaten, gewährleistet einen 
optimalen Schutz.
Lokales 4 Min. 15.01.2018

Impfen schützt vor Masern: Von wegen Kinderkrankheit

In Deutschland und Frankreich wurde im vergangenen Jahr eine erhöhte Anzahl von Masernerkrankungen festgestellt. In Luxemburg droht noch keine Gefahr.

(lea) - "Masern sind zu 100 Prozent ansteckend“, sagt Dr ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Masern: Der schützende Stich
Die Anzahl der Maserninfektionen steigt in Europa rasend schnell an. In Luxemburg bestätigt sich dieser Trend dank hoher Impfrate aber nicht.