Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Immer höher, immer performanter
Lokales 03.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Immer höher, immer performanter

Jede einzelne Windmühle bringt es auf eine Nennleistung von je 3,3 Megawatt.

Immer höher, immer performanter

Jede einzelne Windmühle bringt es auf eine Nennleistung von je 3,3 Megawatt.
Foto: Claude Boever
Lokales 03.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Immer höher, immer performanter

Nico MULLER
Nico MULLER
Mit einer Leistung von 63 Millionen Kilowattstunden ist der neue Windpark Wintger Klassenbester hierzulande. In Betrieb ist er seit Kurzem.

Nicht wirklich lange konnte sich der Windkraftpark in Weiler in der Gemeinde Wintger mit seinen 51 Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr rühmen, Luxemburgs leistungsstärkster zu sein. Drei Jahre nach dessen Inbetriebnahme ging vor kurzem nämlich der Windpark Wintger ans Netz, der seinen Vorgänger mit 63 Millionen Kilowattstunden noch um einiges übertrifft. Die offizielle Inbetriebnahme erfolgte am Dienstagmorgen.

Die Windkraftanlagen gehören der neuesten technischen Generation an und sind sehr geräuscharm.
Die Windkraftanlagen gehören der neuesten technischen Generation an und sind sehr geräuscharm.
Foto: Nico Muller

Im Februar 2016 hatte die Firma PW 34 mit Sitz in Derenbach das Großprojekt mit sieben Windrädern initiiert. Drei der Mühlen stehen nördlich eines bereits seit 1999 bestehenden Windparks zwischen Allerborn und Derenbach, vier südlich, nur etwa zwei Kilometer von der belgischen Grenze im Nordwesten des Landes entfernt.

Strom für 36 225 Personen

Die Windmühlen vom Typ Nordex N131-3300 STE erreichen eine Gesamthöhe von 200 Metern bei einer Turmhöhe von 134 Metern. Der Rotordurchmesser beträgt derweil eindrucksvolle 131 Meter. Jede einzelne der sieben Windkraftanlagen bringt es auf eine Nennleistung von je 3,3 Megawatt. Damit wird der Energieverbrauch von 15 750 Haushalten beziehungsweise 36 225 Personen abgedeckt.

Für das Projekt wurden laut Claude Boever, Direktor der Firma PW 34, nicht weniger als 38 Millionen Euro investiert. Die Windräder gelten als sehr geräuscharm und sollen eine Lebensdauer von mindestens 20 Jahren haben. Der Windpark erlaubt eine CO2-Einsparung von 60 000 Tonnen im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk.


Rotmilan
Windpark Weiler auf Sparflamme
Nach dem Zwischenfall mit einem Rotmilan bleiben vier der sieben Anlagen des Windparks Weiler zunächst noch tagsüber abgeschaltet.

Wie Claude Boever weiter betont, ist das Betreiben der Windkraftanlage mit strengen Auflagen verbunden. So müssen beispielsweise die Windräder zwischen dem 1. April und 30. September bei stärkerer Fledermausaktivität während der Nacht ausgeschaltet bleiben. Zwingend außer Betrieb genommen müssen sie ebenfalls, wenn Wildgänse durchziehen.

Für die zur Errichtung des Windkraftparks verbrauchten Grundstücke muss der Betreiber denn auch insgesamt 21 Hektar Kompensationsflächen schaffen, davon 15 Hektar für Streifenmahd und sechs Hektar für Spätmahd. Außerdem ist der Betreiber dazu verpflichtet, zwei Kilometer Hecken anzupflanzen. Durch diese Maßnahmen soll die biologische Artenvielfalt erhalten bleiben. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bei der Nutzung erneuerbarer Energien kommt der Windkraft in Luxemburg eine immer größere Bedeutung zu. Drei neue Windparks sind derzeit im Ösling in Planung.