Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im Wandel der Zeit: 15 Jahre Hôpital Kirchberg
Lokales 10 5 Min. 10.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Wandel der Zeit: 15 Jahre Hôpital Kirchberg

Im Jahr 2017 wurden in Kirchberg 355.531 Kranke ambulant behandelt; einen Aufenthalt mit wenigstens einer Übernachtung hatten insgesamt 15.450 Patienten.

Im Wandel der Zeit: 15 Jahre Hôpital Kirchberg

Im Jahr 2017 wurden in Kirchberg 355.531 Kranke ambulant behandelt; einen Aufenthalt mit wenigstens einer Übernachtung hatten insgesamt 15.450 Patienten.
Foto: Guy Jallay
Lokales 10 5 Min. 10.07.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Wandel der Zeit: 15 Jahre Hôpital Kirchberg

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Am 4. Juli 2003 wurde das Krankenhaus in Kirchberg offiziell eröffnet. Seitdem hat sich an seinem Äußeren nicht viel verändert – im Inneren der Krankenhauswände ist allerdings eine Menge passiert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Im Wandel der Zeit: 15 Jahre Hôpital Kirchberg“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Im Wandel der Zeit: 15 Jahre Hôpital Kirchberg“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sie kümmern sich um neue Straßen, Radwege, Brücken sowie Tunnels. Vor 175 Jahren wurden die Ponts et chaussées gegründet. Heute sind sie gefragter denn je.
Seit 175 Jahren ist die Administration des ponts et chaussées auf den hiesigen Straßen im Einsatz.
Generaldirektor Claude Schummer hat für die HRS-Spitalgruppe vieles vor. Der Ausbau der ambulanten Versorgung und ein neues Hochhaus stehen ganz oben auf der Agenda. Angedacht ist auch ein Patientenhotel.
Interview: Dr. Schummer Generaldirektor Spidol KB, Foto Lex Kleren
Überlastete Krankenhäuser
Der Notaufnahmezulauf zu Spitzenzeiten soll künftig besser verwaltet werden. Gesundheitsministerin Lydia Mutsch setzt dazu auf die Empfehlungen eines umfangreichen Audits. Es geht dabei vor allem um die interne Organisation der Krankenhäuser.
Hier will man schnell rein, aber nicht lange bleiben: Die Notaufnahmen sind während der Wintermonate oft überlastet.
Die „Hôpitaux Robert Schuman“- Gruppe vervollständigt ihr Kompetenzzentrum zur Krebsbehandlung mit dem Ausbau der ZithaKlinik. Im „E-Bau“ soll in Zukunft Krebspatienten mit der bestmöglichen medizinischen Versorgung zur Genesung verholfen werden.
20.9.Zithaklinik / Straussfeier Ausbau rue Anvers / Foto:Guy Jallay
Vom Europa- und Bankenviertel soll der Kirchberg zu einem urbanen Stadtteil werden, in dem Menschen leben. Noch prägen Baustellen das Bild.