Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im Science Center bleibt Anfassen erlaubt
Lokales 3 Min. 21.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Science Center bleibt Anfassen erlaubt

Während der Wissenschaftsshows im Differdinger Science Center muss Abstand gehalten werden.

Im Science Center bleibt Anfassen erlaubt

Während der Wissenschaftsshows im Differdinger Science Center muss Abstand gehalten werden.
Foto: Claude Piscitelli
Lokales 3 Min. 21.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Science Center bleibt Anfassen erlaubt

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Das Differdinger Science Center ist kein Ort in dem es Berührungsängste geben sollte. Doch wie ist das in Pandemie-Zeiten? Es wurde sich angepasst und sogar zwei Corona-Stationen eingebaut.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Im Science Center bleibt Anfassen erlaubt“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sie ist ein Zeuge der industriellen Vergangenheit von Differdingen: Die Werkshalle, in der sich die Groussgasmaschinn befindet, soll erhalten bleiben und womöglich im Kulturjahr 2022 eine Rolle spielen.
Das filigrane Dachstahlgerüst trägt dazu bei, der Halle einen einzigartigen Charakter zu geben.
Das Science Center will in eine historische Halle des Differdinger Stahlwerks umziehen. Direktor Nicolas Didier schwebt bereits ein Projekt vor, das bis zu 300 000 Besucher pro Jahr empfangen könnte.
Für 166 Kinder war es am Montag kein üblicher Schulanfang. Nicht nur, dass sie diesen im Differdinger Science Center verbrachten, sie durften dort auch noch die beiden neuen Labore entdecken.
Auftakt im Science Center, 2 neue Labore werden in Betrieb genommen, photo : Caroline Martin©
Science Center Differdingen
Noch nicht mal ein Jahr geöffnet, konnte das Luxembourg Science Center in Differdingen bereits mehr als 15 000 Besucher empfangen. Sechs weitere Labore sind in Planung.