Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick
Lokales 6 2 Min. 14.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick

Den Überblick über die Südregion hatten 1961 diese Personen vom Escher Galgenberg aus.

Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick

Den Überblick über die Südregion hatten 1961 diese Personen vom Escher Galgenberg aus.
(QUELLE: FONDS BELVAL / FOTO: MARCEL SCHROEDER / PHOTOTHÈQUE DE LA VILLE DE LUXEMBOURG)
Lokales 6 2 Min. 14.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Freunde des Industrietourismus dürften im Süden auf ihre Kosten kommen. Doch fehlt bisher der historische rote Faden zwischen den verschiedenen Ausflugsmöglichkeiten. Diesen bietet nun eine Ausstellung im Hochofen A in Belval. Dieser wird damit zum idealen Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in der Minett.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Im Minett unterwegs: Die Südregion im Überblick“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eher verhalten war der Andrang zum Saisonauftakt der Hochöfen am Samstagmorgen. Nur zwei Fotografen waren anzutreffen. Immerhin seien am Samstagmorgen sechs Besucher gezählt worden, hieß es vor Ort.
réouverture Hauts Fourneaux - Belval - 03.04.2016 - © claude piscitelli
Nachdem 2014 etwa 10 000 Besucher den Hochofen A erklommen haben, soll diese Marke 2015 durchbrochen werden. Dazu beitragen soll unter anderem die EU-Ratspräsidentschaft Luxemburgs.
 2014 haben etwa 10 000 Besucher den Hochofen A erklommen