Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Im Fokus: Der Robert-Schuman-Chor
Lokales 13.08.2013 Aus unserem online-Archiv

Im Fokus: Der Robert-Schuman-Chor

Die Sänger wollen sich nun auf das Wesentliche konzentrieren.

Im Fokus: Der Robert-Schuman-Chor

Die Sänger wollen sich nun auf das Wesentliche konzentrieren.
Foto: Roland Arendt
Lokales 13.08.2013 Aus unserem online-Archiv

Im Fokus: Der Robert-Schuman-Chor

Der Robert-Schuman-Chor hat harte Zeiten hinter sich. Nun streben die Sänger aus Belgien, Luxemburg, Frankreich und Belgien nach mehr Strahlkraft.

Der Robert-Schuman-Chor hat harte Zeiten hinter sich. Immer wieder standen dem Idealismus der Sänger und Dirigenten der Mangel an einer klaren Struktur im Hintergrund im Weg. Nach zähem Ringen unter den Partnern aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg hat das Ensemble endlich den Status einer A.s.b.l., mit David Reiland einen neuen herausragenden Dirigenten und mit Jean Wagner einen Präsidenten, der deutliche Akzente setzen will.

Gründervater“ Martin Folz, vielfach engagierter Chorprojektleiter in der Region und Leiter der Chorschule am Ettelbrücker Musikkonservatorium, sieht mit den Veränderungen neue Möglichkeiten: „Das hat den Chor jetzt schon stark verändert im Vergleich zu den ersten Jahren. Die künstlerischen Leiter – Luc Denoux, Camille Kerger, David Reiland und ich – haben damit nun mehr künstlerische Freiheit gewonnen.

Das Label ist klarer, wir sind eigenständiger, müssen aber jetzt auch neu gehen lernen.

Mehr Details zum aufstrebenden Chor lesen Sie am Mittwoch auf den Fokus-Seiten des "Luxemburger Wort".