Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Illegale Tierhaltung: Privater Wildtierpark im Garten
Lokales 14.04.2016 Aus unserem online-Archiv

Illegale Tierhaltung: Privater Wildtierpark im Garten

Das Halten von Wildtieren ist nicht mit einer artgerechten Tierhaltung vereinbar.

Illegale Tierhaltung: Privater Wildtierpark im Garten

Das Halten von Wildtieren ist nicht mit einer artgerechten Tierhaltung vereinbar.
Foto: Polizei
Lokales 14.04.2016 Aus unserem online-Archiv

Illegale Tierhaltung: Privater Wildtierpark im Garten

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Ein Reh wurde von einem aufmerksamen Bürger in einem Privatgarten entdeckt. Das Halten von Wildtieren ist jedoch nicht erlaubt - nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

(dho) - Ein Reh und zahlreiche Wildvögel, die von einem Privatmann gehalten wurden, sind von der Polizei beschlagnahmt und in die Tierpflegestation in Düdelingen gebracht worden.

Ein aufmerksamer Bürger machte kürzlich die Naturverwaltung darauf aufmerksam, dass in einem Privatgarten Wildtiere gehalten würden. Die Polizei befreite die Tiere, die anschließend in eine Pflegestation gebracht wurden. Dabei handelt es sich um ein Reh, vier Teichhühner, zwei Turteltauben, eine Ringeltaube, einen Distelfink, zwei Amseln und fünf Sperlinge.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun. Das Halten von Wildtieren ist laut Naturschutz-, Tierschutz- und Jagdgesetz strafbar. Ein Verstoß kann mit einer Geldstrafe von bis zu 750.000 Euro und einer Haftstrafe von bis zu sechs Monaten geahndet werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wenn ein Wildschwein zu zahm wird
Eine Frau musste sich am Freitag vor Gericht verantworten. Sie hatte ein verletztes Wildschwein mit nach Hause genommen und aufgepäppelt. Das Tier war nicht mehr vom Hof gewichen.
Lokales,Wenn Wildtiere aufgefunden werden - Dropoff-Sationen (Fleegestation Diddeleng - Centre de Soins pour la Faune Sauvage Parc Le’h.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Mehr Platz für Igel und Co.
Im vergangenen Jahr wurden rund 2.500 Wildtiere in der Pflegestation in Düdelingen behandelt und aufgepäppelt. Damit stößt man an die Grenzen der Räumlichkeiten. Ein temporärer Ausbau soll Abhilfe schaffen.
Ausbau Wildtierstation in Düdelingen - Centre de Soins pour la Faune Sauvage Parc Le’h, Foto Lex Kleren