Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Humaine, trop humaine
Editorial Lokales 3 Min. 05.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Editorial

Humaine, trop humaine

Editorial Lokales 3 Min. 05.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Editorial

Humaine, trop humaine

Anne CHEVALIER
Anne CHEVALIER
Le Pape François qualifiera Mère Teresa "d'infatigable artisane de la miséricorde".
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Humaine, trop humaine“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hunderttausende Pilger verfolgen Zeremonie
Papst Franziskus hat die Ordensfrau Mutter Teresa heiliggesprochen. Der Pontifex verlas am Sonntag in einer feierlichen Zeremonie auf dem Petersplatz in Rom die entsprechende Formel.
Papst Franziskus feiert die Heilige Messe zur Heiligsprechung von Mutter Teresa.
Zum 100. Geburtstag der berühmten Ordensfrau im August 2010
1979 erhielt erstmals eine Ordensfrau den Friedensnobelpreis. Die hier Ausgezeichnete war Mutter Teresa, Gründerin des Ordens der Missionarinnen der Nächstenliebe, die schon 2003, von dem damaligen Papst Johannes Paul II., dem sie sehr nahe stand, seliggesprochen wurde. Es schlug ihr aber auch Kritik entgegen. Dieser Artikel von Anne Chevalier erschien zum 100. Geburtstag von Mutter Teresa im Luxemburger Wort.
Ein Gedenkhaus in Skopje wurde am Ort der früheren Herz-Jesu-Kirche errichtet, wo Mutter Teresa getauft wurde.
Mutter Teresa wird heiliggesprochen
Die Heiligsprechung von Mutter Teresa passt zur Linie von Papst Franziskus. Der Vatikan bereitet sich auf ein Riesenereignis vor. Doch an der Entscheidung scheiden sich die Geister.
Mutter Teresa wird am Sonntag in Rom heiliggesprochen.
Knapp 20 Jahre nach ihrem Tod wird Mutter Teresa posthum eine besondere Ehre zuteil. Als ein Höhepunkt des Heiligen Jahres in Rom soll sie voraussichtlich im September heiliggesprochen werden.
„Missionarin der Nächstenliebe“
Schwester Nirmala trug immer einen weißen Sari mit blauer Kante, wie ihr Vorbild Mutter Teresa. Die Friedensnobelpreisträgerin suchte die Schwester kurz vor dem Tod selbst als Nachfolgerin aus. Nun ist Schwester Nirmala gestorben.
Schwester Nirmala.