Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hübsche Dinge selbstgemacht - jetzt auf Yourshop.lu
Lokales 2 Min. 05.02.2014 Aus unserem online-Archiv

Hübsche Dinge selbstgemacht - jetzt auf Yourshop.lu

Hübsche Dinge selbstgemacht - jetzt auf Yourshop.lu

Lokales 2 Min. 05.02.2014 Aus unserem online-Archiv

Hübsche Dinge selbstgemacht - jetzt auf Yourshop.lu

Selbst gemachte und gebrauchte Gegenstände kaufen und verkaufen – und das speziell im Großherzogtum, das ist das Konzept der neuen Plattform yourshop.lu. Ein luxemburgisches Paar steht hinter der Idee.

Selbst gemachte und gebrauchte Gegenstände kaufen und verkaufen – und das speziell im Großherzogtum, das ist das Konzept der neuen Plattform yourshop.lu. Ein luxemburgisches Paar steht hinter der Idee.

Erst letzte Woche hat yourshop.lu den Betrieb aufgenommen. In den ersten drei Tagen hat der Online-Shop bereits zehn Verkäufer gefunden, die selbst Gemachtes verkaufen oder nicht mehr benötigte Sachen verschenken. "Ein großer Erfolg", freuen sich Mina und Thierry Nicola, die nicht mit diesem Interesse gerechnet hätten. "Groß war das Echo bei Designern aus dem Großherzogtum, weil es bisher keine Plattform für ihre Zwecke gibt."

Speziell für Kunden und Käufer in Luxemburg

Die Idee zu yourshop.lu kam Mina und Thierry, als sie 18 Monate für eine ONG im Tschad waren, um afrikanischen Kindern Computerkenntnisse zu vermitteln. Sie stellten fest, dass viele Schneider arbeitslos wurden, weil das Land von günstiger gebrauchter Kleidung aus Europa überflutet wurde. "Es ist nicht immer das Beste, die dortigen Märkte mit den Resten unserer Überflussgesellschaft zu ruinieren", erklärt Mina. Die Lösung ist: Lokal konsumieren, gebrauchte Gegenstände wiederverwenden.

Bisher gibt es zwar ähnliche Plattformen für Selbstgemachtes wie Etsy oder Dawanda, doch den weltweiten Shops fehlt es an der lokalen Ausrichtung. Mina erklärt, dass es auch mehrere Luxemburger Händler für Second-Hand-Kleider auf Facebook gibt, doch dies sei nicht der ideale Platz für sie.

Ausgangspunkt für Hobby-Bastler und Schmuckdesigner

Nach einer Marktanalyse begann das Paar im August letzten Jahres die Arbeit an yourshop.lu. Der Online-Shop finanziert sich mit – bescheidenen - Gebühren, die der Verkäufer zu entrichten hat. Bis zu zehn Artikel können die Anbieter ohne Monatsgebühr und nur mit einer kleinen Kommission vertreiben, bei mehr Verkäufen wird eine Gebühr von 6 oder 20 Euro fällig – je nach Stückzahl.

Die Plattform von Mina und Thierry soll ein Ausgangspunkt sein für Bastler, Schmuckdesigner und andere Produzenten, die Dinge hobbymäßig herstellen, und die nicht wissen, wie sie anfangen sollen. In den nächsten Wochen will das Paar die Seite noch ausbauen. Neben Informationen für Online-Verkäufer soll ein Kalender mit Kunsthandwerks-Märkten, Flohmärkten und ähnlichen Veranstaltungen erscheinen.