Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hubschrauber-Unfall: Luxemburger Pilot stürzt in die Mosel
Lokales 9 05.07.2015

Hubschrauber-Unfall: Luxemburger Pilot stürzt in die Mosel

Der Leichthubschrauber konnte noch am Sonntag aus der Mosel geborgen werden.

Hubschrauber-Unfall: Luxemburger Pilot stürzt in die Mosel

Der Leichthubschrauber konnte noch am Sonntag aus der Mosel geborgen werden.
Foto: Siko
Lokales 9 05.07.2015

Hubschrauber-Unfall: Luxemburger Pilot stürzt in die Mosel

Bei dem Hubschrauberabsturz in Mülheim an der Mosel wurde wie durch ein Wunder niemand verletzt. Der Luxemburger Pilot und sein Passagier konnten vor dem Aufschlag aus der Maschine in die Mosel springen. Der Helikopter konnte aus dem Wasser gezogen werden.

(mth/siko) - Am Sonntag kam es in der nahen Grenzregion in Mülheim an der Mosel zu einem Hubschrauberabsturz. Die Maschine war von einer Wiese in Höhe des Hotels Weißer Bär in der Nähe des Moselortes gestartet.

Der Luxemburger Pilot gab gegenüber der Polizei an, dass der Motor der Maschine kurz nach dem Start einen Leistungsabfall gehabt habe, wobei der Helikopter langsam Richtung Mosel schwebte.

Der Pilot und sein Co-Pilot sprangen sofort aus dem Hubschrauber in die Mosel, ehe die Maschine ins Wasser klatschte. Die beiden Männer konnten sich schwimmend ans Ufer retten - sie blieben unverletzt.

Aus der Mosel ragte nach dem Absturz nur noch ein Teil eines Rotorblattes aus dem Wasser. Die Bergung wurde noch am Sonntag von einem Trierer Fachunternehmen durchgeführt. Wie hoch der Schaden ist, muss noch geklärt werden. Das deutsche Luftfahrtbundesamt leitete eine Untersuchung des Unfalls ein.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Cabrio fährt in die Mosel, Fahrer schwer verletzt
Ein Großaufgebot an Rettungskräften von beiden Seiten der Grenze war am Sonntagabend an der Mosel bei Longuich im Einsatz. Ein Cabriofahrer war durch die Leitplanke in die Mosel gefahren. Der Mann überlebte schwerverletzt.