Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Howald: In Erwartung der Tram
Lokales 3 Min. 30.09.2020

Howald: In Erwartung der Tram

Die Tram wird in Howald durch die Rue des Scillas fahren. Im Hinblick auf die Straßenbahn und die Umgehung von Hesperingen wird die Straße in den kommenden Jahren verbreitert.

Howald: In Erwartung der Tram

Die Tram wird in Howald durch die Rue des Scillas fahren. Im Hinblick auf die Straßenbahn und die Umgehung von Hesperingen wird die Straße in den kommenden Jahren verbreitert.
Foto: Guy Jallay/LW-Archiv
Lokales 3 Min. 30.09.2020

Howald: In Erwartung der Tram

Diane LECORSAIS
Diane LECORSAIS
Die Straßenbahn, die lange geforderte Umgehungsstraße und ein neues Lyzeum: In Howald wird sich in den kommenden Jahren viel verändern.

Im Dezember fährt die Tram bis zur Gare centrale und erreicht damit den wohl wichtigsten Punkt entlang der Strecke. Die Endhaltestelle wird dies allerdings nicht: Bis 2023 geht es von dort aus weiter nach Bonneweg, Howald und schließlich durch den Ban de Gasperich bis nach Kockelscheuer. Gerade in Howald dürften die Bauarbeiten zur Herausforderung werden. Mit welchen Folgen Anrainer und Arbeitnehmer rechnen müssen, das möchte Marc Lies (CSV), Abgeordneter und Bürgermeister der Gemeinde Hesperingen, nun in einer parlamentarischen Anfrage an Mobilitätsminister François Bausch (Déi Gréng) wissen.


Gare Howald
Pôle d'échange Howald: Ausgebremst
Die Arbeiten für die neue Nationalstraße N3 in Howald beginnen im Herbst. Die Pläne für die Umsteigeplattform müssen derweil geändert werden.

Neue N3 als zentrales Element

Zur Erinnerung: Die (zum Teil) neue Nationalstraße N3 stellt für die Tramstrecke in Howald sowie allgemein bei der Verkehrsplanung ein zentrales Element dar. Sie wird von der Gare centrale aus über den Pont Buchler und ein Stück weit über die Route de Thionville führen. Von dort aus biegt die N3 neu nach rechts ab, am Centre de remisage der CFL vorbei bis in die Nähe des Lycée technique de Bonnevoie (LTB). Hier wird ein Pôle d'échange entstehen. 

Vom LTB aus führt die N3 anschließend weiter, an den Gleisen entlang, in die Rue des Scillas in Howald, die zu diesem Zweck verbreitert wird. In ihrer Verlängerung – die letzte Etappe beim Bau – soll die N3 schließlich als Umgehungsstraße von Hesperingen dienen.  


Stau in der Route de Thionville in Hesperingen/ 14.10.2019/ Foto : Caroline Martin
Umgehung Alzingen: Tunnel statt Straße
Jahrelang wurde vom Contournement Alzingen geredet. Jetzt prüft die Straßenbauverwaltung eine Tunnel-Variante.

Tunnelvariante weiter im Rennen

Für diesen Contournement werden zurzeit mehrere Varianten geprüft. Ende 2019 hatte das Ministerium eine damals neue Tunnel-Variante ins Gespräch gebracht. Hierzu gilt es anzumerken, dass die geplante Umgehungsstraße durch ein Natura-2000-Gebiet verläuft. Wie Bausch nun in seiner Antwort an Marc Lies erklärt, könnte die Tunnel-Variante sich als vorteilhaft erweisen: „Experten sind zu dem Schluss gekommen, dass die Tunnel-Variante keinen signifikanten Impakt auf die Schutzziele des Natura-2000-Gebiets hat“, so Bausch. 

Diese Variante würde es demnach ermöglichen, dem Vorhaben grünes Licht zu erteilen, ohne dass eine entsprechende Sondergenehmigung von der EU-Kommission erforderlich wäre. Mit der Tunnel-Variante wäre die Prozedur somit weniger aufwendig, erklärt Bausch. Die Entscheidung dazu wird der Ministerrat treffen. Zurzeit sei die Straßenbauverwaltung noch dabei, das entsprechende Dossier zusammenzustellen.

„Midfield“ in mehreren Phasen urbanisiert

Rund um Howald wird in den kommenden Jahren aber noch viel mehr passieren. Auf dem Areal genannt Midfield soll in Zukunft ein Neubau für den Lycée technique du centre (LTC) entstehen. François Bausch zufolge wird das Midfield-Gelände in mehreren Phasen entwickelt.


Rue des Scillas, Howald, Luxembourg, le 12 Décembre 2017. Photo: Chris Karaba
Wie die Tram "den Houwald erop" kommt
Wenn die Tram bis zur Cloche d'Or fährt, wird sie die Ortschaft Howald durchqueren. Dies bedingt nicht nur eine Umgestaltung der Rue des Scillas, sondern auch, dass ansässige Unternehmen Platz machen.

Der Bau des Lyzeums soll dabei erst nach Fertigstellung des Pôle d'échange Howald und der Fußgänger- und Radbrücke über die Autobahn A3 erfolgen. Der Appel à candidature für das neue LTC sei im September lanciert worden. „Das Lyzeum könnte seine Türen nach einer Planungsphase von etwa drei Jahren und voraussichtlich vier Jahren Bauzeit eröffnen“, schätzt der Minister. 

Geschäfte und Tennisclub bleiben zugänglich

Zuvor wird nun aber erst einmal die Rue des Scillas auf die Tram vorbereitet. Während der ersten Bauphase wird der Zugang zu Geschäften und Büros sichergestellt sein, versichert der Minister. Eine vorübergehende Sperrung sei lediglich in einer Zwischenphase im Bereich der Kreuzung Tunnel Rangwee/Rue Rangwee/Rue des Scillas vorgesehen. Man sei aber dabei zu analysieren, wie man den Impakt dadurch so gering wie möglich halten kann.

Was den dort ansässigen Tennisclub angeht, so kann der Minister die Vereinsmitglieder beruhigen: Sie werden die Räumlichkeiten des Clubs auch während der Bauarbeiten immerzu erreichen. In der ersten Bauphase sollen vor Ort denn auch keine Parkplätze wegfallen. In der zweiten Phase, wenn die Rue des Scillas ausgebaut wird, werden die bestehenden Stellplätze jedoch dauerhaft entfernt. Dem Minister zufolge sei man derzeit dabei, sich nach Ersatzmöglichkeiten umzusehen.

Die Arbeiten für die neue Nationalstraße N3 in Howald beginnen jetzt im Herbst. Drei Jahre später, im Herbst 2023, soll die komplette Tramstrecke zwischen Hauptbahnhof und Cloche d'Or fertiggestellt sein.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Howald: Ladenschluss bis Mitte 2020
Mit der Ankunft der Tram wird sich in Howald so einiges ändern. Einige Geschäfte werden einem neuen Projekt weichen. Wie "L'Essentiel" am Donnerstag meldet, gibt es inzwischen ein Stichdatum.
Die Rue des Scillas wird im Hinblick auf die Tram verbreitert. Das Restaurant Buffalo-Grill und die dahinter gelegenen Geschäfte werden weichen, stattdessen ist ein neues Projekt geplant.
Im September 2021 mit der Tram nach Bonneweg
Er ist einer der heiklen Abschnitte für die Tram: der Pont Buchler, der von der Place de la Gare aus über die Gleise nach Bonneweg führt. Am Dienstag sind die Arbeiten zur Erneuerung der Brücke angelaufen.
Der Pont Buchler nach seiner Erneuerung im Jahr 2021: Zwei Spuren für die Tram, zwei Spuren für Autos und Busse Richtung Bahnhof und vier Spuren Richtung Bonneweg. Zudem ein Fahrradweg und mehr Platz für Fußgänger.
Wie die Tram "den Houwald erop" kommt
Wenn die Tram bis zur Cloche d'Or fährt, wird sie die Ortschaft Howald durchqueren. Dies bedingt nicht nur eine Umgestaltung der Rue des Scillas, sondern auch, dass ansässige Unternehmen Platz machen.
Rue des Scillas, Howald, Luxembourg, le 12 Décembre 2017. Photo: Chris Karaba