Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hotelschule erhält neuen Namen
Lokales 14.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Hotelschule erhält neuen Namen

Das Hotelschulgebäude in der Diekircher Rue Merten soll auch einer Instandsetzung unterzogen werden.

Hotelschule erhält neuen Namen

Das Hotelschulgebäude in der Diekircher Rue Merten soll auch einer Instandsetzung unterzogen werden.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 14.03.2018 Aus unserem online-Archiv

Hotelschule erhält neuen Namen

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Das traditionsreiche Diekircher Lycée technique hôtelier Alexis Heck wird umgetauft und so künftig Ecole d'Hôtellerie et de tourisme du Luxembourg heißen. Mit dem neuen Namen geht zugleich ein erweitertes Bildungsangebot einher.

Das traditionsreiche Diekircher Lycée technique hôtelier Alexis Heck wird umgetauft und so künftig Ecole d'Hôtellerie et de tourisme du Luxembourg heißen. Mit dem neuen Namen wolle die Hotelschule mit ihrem modernen Bildungsangebot national und vor allem auch  international noch klarer sichtbar werden, wie es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Beisein von Unterrichtsminister Claude Meisch hieß.

Alexis Heck nur noch als Beilage

Die namentliche Ehrerbietung an Alexis Heck, der als Begründer des Luxemburger Hotel- und Tourismuswesens gilt, soll aber nicht gänzlich aufgegeben werden. So soll das Ausbildungsrestaurant der Schule "an der Kéier"  in Diekirch - gegenüber dem ehemaligen Seniorenheim - künftig seinen Namen tragen.

Mit dem neuen Namen geht in der Hotelschule aber ein erweitertes Bildungsangebot einher. So will man zur Rentrée im Herbst erstmals eine Sektion im Enseignement secondaire général namens Gestion de l'hospitalité offerieren, die zunächst ab 2ième für all jene Schüler zugänglich sein wird, die erfolgreich eine 3ième secondaire général oder secondaire classique absolviert haben.

Sektion "Gestion de l'hospitalité" und BTS kommen

Diese soll praxisnah auf eine Berufslaufbahn im Bereich des Gast-, Hotel- und Tourismusmanagements vorbereiten oder aber den Zugang zu einem Hochschulstudium in diesem Gewerbezweig.

Gleichzeitig führt man vor Ort unter der Form eines Brêvet de technicien supérieur (BTS) denn auch eine BAC+2-Ausbildung im Bereich des Hospitality Management ein, das anschließend wiederum als Basis zu noch weiterführenden Studien im Hinblick auf den Erwerb eines Bachelor- oder Masterdiploms dienen kann.

Daneben ist auch eine Modernisierung des Schulgebäudes sowie die Einführung digitaler Unterrichtsmaterialien geplant.





Lesen Sie mehr zu diesem Thema

ECG: Schule in der Pionierrolle
Die Ecole de commerce et de gestion zählt 50 Lenze und will die Referenzschule für den Wirtschaftssektor werden. Dabei helfen ihr gleich mehrere Partner.
Lokales, Direktor Joseph Britz, 50 Jahre ECG. Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Ackerbauschule vor Umbenennung
Das traditionsreiche Lycée technique agricole will seinen Namen ändern und an sein mittlerweile viel breiteres Bildungsangebot anpassen. Aus der Ackerbauschule könnte so bald das Lycée des sciences naturelles et agronomiques werden.
Die 1883 gegründete Ackerbauschule in Ettelbrück wurde in ihrer Geschichte schon mehrfach umgetauft, zuletzt 1979 zum Lycée technique agricole.