Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hollerich: Neue Wohnungen und Geschäfte geplant
Lokales 11.05.2016

Hollerich: Neue Wohnungen und Geschäfte geplant

Wohnen und Kaufen im Bahnhofsviertel: So soll das Projekt aussehen.

Hollerich: Neue Wohnungen und Geschäfte geplant

Wohnen und Kaufen im Bahnhofsviertel: So soll das Projekt aussehen.
Screenshot: Paul Wurth
Lokales 11.05.2016

Hollerich: Neue Wohnungen und Geschäfte geplant

Kevin WAMMER
Kevin WAMMER
Die Unternehmen Paul Wurth und Heintz van Landewyck tun sich zusammen. Beide wollen gemeinsam den jetzigen Standort des Tabakherstellers aufwerten und Wohnungen, Geschäfte und Bürogebäude bauen.

(kw) - Die Unternehmen Paul Wurth und Heintz van Landewyck tun sich zusammen. Wie Paul Wurth am Mittwoch bekannt gab, wollen beide Firmen gemeinsam in Hollerich eine 18 Hektar große Fläche aufwerten, die derzeit noch als Standort des Tabakherstellers Heintz van Landewyck dient.  

<script async charset="utf-8" src="//cdn.thinglink.me/jse/embed.js " class="alwaysThinglink" width="960" height="540" data-original-width="4000" data-original-height="2250" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen scrolling="no">

Die Rede sei von einem Bauprojekt, das sich auf 18 Hektar erstreckt. Geplant seien Bürogebäude, Wohnungen für bis zu 4.000 Personen und Geschäfte, die 2.500 Menschen Arbeitsplätze bieten könnten.

Die beiden Unternehmen teilen sich das Areal, jedoch sollen zwölf Hektar Paul Wurth und sechs Hektar Heintz van Landewyck gehören. Um das Projekt umsetzen zu können, bildeten die zwei Firmen eine wirtschaftliche Interessenvereinigung (GIE) und legten der Stadt Luxemburg das Konzept vor. Beide Firmen hoffen nun, dass die Stadt die entsprechenden Änderungen am allgemeinen Bebauungsplan vornehmen wird.  

Bis es soweit ist, wird es jedoch noch einige Zeit dauern. Bevor die Arbeiten nämlich beginnen können, muss Heintz van Landewyck das Areal verlassen. Der Tabakhersteller will seine Aktivitäten aber erst zwischen 2020 und 2022 nach Fridhaff verlegen. Ab diesem Zeitpunkt könnten die Arbeiten aber sofort beginnen, meint Georges Rassel, Generaldirektor von Paul Wurth.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein neues Wohnviertel entsteht
Auf der Rue du Rollingergrund werden in naher Zukunft auf dem ehemaligen Fabrikgelände über 500 Wohnungen realisiert. Die Baustelle wurde am Montag offiziell eingerichtet.