Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hoffnung für das Polizeimuseum Luxemburg

Hoffnung für das Polizeimuseum Luxemburg

Foto: Caroline Martin
Lokales 23.01.2019

Hoffnung für das Polizeimuseum Luxemburg

Steve REMESCH
Steve REMESCH
Das Gebäude des Polizeimuseums in Verlorenkost könnte unter nationalen Denkmalschutz gestellt werden. Die Regierung will die Idee eines polizeihistorischen Museums weiter vorantreiben.

Das Gebäude des Polizeimuseums in Verlorenkost könnte unter nationalen Denkmalschutz gestellt werden und die Regierung will die Idee eines Polizeimuseums weiter vorantreiben. Das betonen der Minister für Innere Sicherheit François Bausch und die Kulturministerin Sam Tanson in einer gemeinsamen Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des ADR-Abgeordneten Fernand Kartheiser.

Die Regierung sei sich des historischen und architektonischen Wert des Gebäudes des Polizeimuseums durchaus bewusst und die zuständigen Ministerien würden bei der Ausarbeitung eines Zukunftsprojekts für die gesamten Anlagen am Verlorenkost eng zusammenarbeiten. Demnach gibt es wieder Hoffnung für die ehrenamtlichen Betreiber des Polizeimuseums.


Von außen erscheint das Polizeimuseum unscheinbar, doch innen verbirgt sich ein wahrer Schatz.
Kommentar : Das Alte bewahren
Freiwillige leisten zahlreiche Stunden, um die Geschichte von Polizei oder Feuerwehr zu erhalten. Viele Hürden müssen dabei überwunden werden. Doch wo bleiben die Initiativen des Staates?

Dessen Zukunft war in der Vergangenheit deutlich infrage gestellt worden. Damals hieß es hinter vorgehaltener Hand, der gesamte Komplex, zu dem neben den ehemaligen Gendarmeriegaragen unter anderem auch die Gendarmeriegebäude in der Rue Auguste Lumière, die Polizeischule und das Staatslaboratorium gehörten, werde einem größeren Immobilienprojekt weichen.

Zudem war es den Betreibern des Polizeimuseums seit Mai 2017 verboten, Besucher im Gebäude zu empfangen. Sie wurden auf die zukünftige Schaffung eines gemeinsamen Feuerwehr-, Post-, Zoll- und Polizeimuseums vertröstet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Kabine für Krimi-Liebhaber
Die Verantwortlichen des Polizeimuseums lassen sich nicht von Rückschlägen entmutigen und setzen auf neue Projekte, eines davon ist eine Krimi-Kabine.
Gaby Rach, Camille Diener, Viviane Eschenauer und Charles Manderscheid (v.l.n.r.) von der Vereinigung Policemusée weihten die neue 
Krimikabine in Verlorenkost kürzlich feierlich ein.
Kommentar : Das Alte bewahren
Freiwillige leisten zahlreiche Stunden, um die Geschichte von Polizei oder Feuerwehr zu erhalten. Viele Hürden müssen dabei überwunden werden. Doch wo bleiben die Initiativen des Staates?
Von außen erscheint das Polizeimuseum unscheinbar, doch innen verbirgt sich ein wahrer Schatz.
Verlorenkost: Polizeimuseum vor dem Aus
Sie sind ein Stück Luxemburger Geschichte, doch nun deutet vieles darauf hin, dass die ehemaligen Gendarmeriegaragen in Verlorenkost verschwinden sollen – und mit ihnen das Polizeimuseum.
Reportage Police-Musée / Verluerekascht / Luxembourg-Bonnevoie / 20.12.2016 / Policemusee baussen