Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Es haben 30 bis 35 Zentimeter gefehlt“
Lokales 14 4 Min. 21.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Hochwasserschutz in Ingeldorf

„Es haben 30 bis 35 Zentimeter gefehlt“

In Ingeldorf wiesen am Dienstag nur noch die mobilen Schutzelemente darauf hin, dass in der vergangenen Woche die Hochwasserlage angespannt war.
Hochwasserschutz in Ingeldorf

„Es haben 30 bis 35 Zentimeter gefehlt“

In Ingeldorf wiesen am Dienstag nur noch die mobilen Schutzelemente darauf hin, dass in der vergangenen Woche die Hochwasserlage angespannt war.
Gerry Huberty
Lokales 14 4 Min. 21.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Hochwasserschutz in Ingeldorf

„Es haben 30 bis 35 Zentimeter gefehlt“

Jean-Philippe SCHMIT
Jean-Philippe SCHMIT
Das Hochwasser im Jahr 1993 traf Ingeldorf hart. In der Folge wurde ein Schutzsystem erstellt, das sich in der vergangenen Woche bewährte.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Es haben 30 bis 35 Zentimeter gefehlt““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Es haben 30 bis 35 Zentimeter gefehlt““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Chronik eines Hochwassers
Hundertjähriges Hochwasser und historische Höchststände. Das Umweltministerium zieht nach den Ereignissen der vergangenen Woche eine Bilanz.
"Land unter" an der Sauer in Rosport.
Luxemburg und Großregion
Privatpersonen und karitative Organisationen setzen sich mit verschiedenen Solidaritätsaktionen für die Geschädigten des Hochwassers ein.
Hochwasser nach Starkregen , Rosport ,  Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Unterstützung nach der Flut
In Echternach gehen die Aufräumarbeiten am Samstag weiter. Viele freiwillige Helfer haben sich eingefunden, um den Betroffenen zu helfen.
In Echternach packen am Samstag viele Helfer mit an.