Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hochwasserprognosen: Mark Twain an der Sauer
Lokales 9 3 Min. 08.01.2018
Exklusiv für Abonnenten

Hochwasserprognosen: Mark Twain an der Sauer

Um an den jeweiligen Pegeln Wasserstands-Abfluss-Beziehungen zu ermitteln, ist sehr viel Hightech erforderlich.

Hochwasserprognosen: Mark Twain an der Sauer

Um an den jeweiligen Pegeln Wasserstands-Abfluss-Beziehungen zu ermitteln, ist sehr viel Hightech erforderlich.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 9 3 Min. 08.01.2018
Exklusiv für Abonnenten

Hochwasserprognosen: Mark Twain an der Sauer

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Wenn die Flusspegel steigen, wird die Arbeit der Hydrologieabteilung der Wasserverwaltung für die Menschen, die am Wasser wohnen, besonders wichtig. Doch wie wissen die Spezialisten, ob das Wasser nun weiter steigt oder sinkt?

(dho) - „Mark Twain“ hört man dieser Tage an der Sauer trotz intensiver Messungen nicht. Die beiden Worte vermochte man früher am Mississippi zu hören, als die Schifffahrer sie sich zuriefen, um nicht auf Grund zu laufen. Es steht für „zwei Faden“, was einer Wassertiefe von 3,656 Metern entspricht. Schifffahrt gibt es auf der Sauer zwar nicht, dennoch wird hier die Wassertiefe gemessen. Jedoch ist der Grund ein ganz anderer.

Zur Messung wird ein kleines rotes Boot von 1,5 Metern Länge an einer Stahlleine befestigt und von einem Ufer zum anderen gezogen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vorhersage für Westeuropa: Kein kalter Winter mehr
Der extreme Winter hat die USA und Kanada fest im Griff, in Europa sind es derzeit eher Starkregen und Überschwemmungen, die das Wetter bestimmen. Ab Montag soll es wärrmer werden, so Meteorologe Dominik Jung. Die Pegel werden aber noch weiter steigen.
In Saarbrücken ist die Stadtautobahn kurz vor der Überflutung.