Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie die GouvAlert-App beim Hochwasser versagt hat
Lokales 4 Min. 24.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Hochwasser

Wie die GouvAlert-App beim Hochwasser versagt hat

Als die Handynutzer vergangene Woche gegen Mitternacht die Warnung über die GouvAlert-App erhielten, bewegten die Fluten sich schon in Richtung der ersten Wohnhäuser. Dieses Bild entstand gegen 4 Uhr in der Nacht zum Donnerstag in Luxemburg-Stadt.
Hochwasser

Wie die GouvAlert-App beim Hochwasser versagt hat

Als die Handynutzer vergangene Woche gegen Mitternacht die Warnung über die GouvAlert-App erhielten, bewegten die Fluten sich schon in Richtung der ersten Wohnhäuser. Dieses Bild entstand gegen 4 Uhr in der Nacht zum Donnerstag in Luxemburg-Stadt.
Foto: Christophe Olinger
Lokales 4 Min. 24.07.2021
Exklusiv für Abonnenten
Hochwasser

Wie die GouvAlert-App beim Hochwasser versagt hat

Maximilian RICHARD
Maximilian RICHARD
Die GouvAlert-App versagte vergangene Woche in einer Krisensituation. An einer Verbesserung der Warnsysteme wird seit letztem Jahr gearbeitet.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wie die GouvAlert-App beim Hochwasser versagt hat“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wie die GouvAlert-App beim Hochwasser versagt hat“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alarmsirenen in den Gemeinden
Einst dienten sie dazu, die Feuerwehr über einen Brand zu informieren. Heute würden sie nur mehr im Falle eines nuklearen Unfalls ausgelöst. Trotzdem ertönen die Sirenen quer durch das Land Monat für Monat.
Die Sirenen sind an Schulen, Rathäusern, Feuerwehrkasernen oder anderen öffentlichen Gebäuden angebracht. Diese hängt am Hesperinger Schloss. Alle Geräte wurden vor ein paar Jahren erneuert.