Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warten, bis das Wasser sinkt
Lokales 3 Min. 09.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hochwasser in Remich

Warten, bis das Wasser sinkt

Lokales 3 Min. 09.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Hochwasser in Remich

Warten, bis das Wasser sinkt

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
In Remich stehen seit vergangenem Freitag viele Keller und Erdgeschosse von Betrieben und Häusern entlang der Mosel unter Wasser. Die Auswirkungen der Fluten sind bei den betroffenen Betrieben jedoch recht unterschiedlich.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Warten, bis das Wasser sinkt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Warten, bis das Wasser sinkt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hochwasserprognosen
Wenn die Flusspegel steigen, wird die Arbeit der Hydrologieabteilung der Wasserverwaltung für die Menschen, die am Wasser wohnen, besonders wichtig. Doch wie wissen die Spezialisten, ob das Wasser nun weiter steigt oder sinkt?
Um an den jeweiligen Pegeln Wasserstands-Abfluss-Beziehungen zu ermitteln, ist sehr viel Hightech erforderlich.
Die aktuellen Pegelstände in Echtzeit
Der Pegel an der Mosel hat sich stabilisiert. Um 1.30 Uhr verzeichnete man in Stadtbredimus mit 6,94 Metern einen vorläufigen Höchststand.
Die stürmische Nacht von Dienstag auf Mittwoch hinterlässt am Donnerstagmorgen noch ihre Folgen. Einige Straßen sind wegen Hochwasser und umgestürzten Bäumen gesperrt.
In den kommenden Stunden kann es ungemütlich werden.
"Mäi Quartier": Die Esplanade in Remich
Einst Badeort, heute Treffpunkt für einen Spaziergang oder eine Fahrt mit der MS Princesse Marie-Astrid. Ein Spaziergang über die Esplanade.