Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hochwasser in Luxemburg: Lage entspannt sich
Lokales 18 11.02.2019

Hochwasser in Luxemburg: Lage entspannt sich

Starker Regen führte am Sonntag in Luxemburg zu lokalen Überschwemmungen, wie hier in Hüncheringen.

Hochwasser in Luxemburg: Lage entspannt sich

Starker Regen führte am Sonntag in Luxemburg zu lokalen Überschwemmungen, wie hier in Hüncheringen.
Bild: Laurent Blum
Lokales 18 11.02.2019

Hochwasser in Luxemburg: Lage entspannt sich

Nach den starken Regenfällen am Wochenende lösten die Behörden Hochwasser-Alarm aus. Am Montag schien sich die Lage wieder beruhigt zu haben.

(jt) – Starker Regen und Wind haben die Einsatzkräfte in Luxemburg am Wochenende auf Trab gehalten. Im ganzen Land mussten die Feuerwehren zu Unwettereinsätzen ausrücken. Betroffen war vor allem der Norden des Landes, wo Keller überflutet wurden und Bäche über die Ufer traten. 

Insgesamt erreichten die Notrufzentrale 112 zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen mehr als 150 Anrufe, die auf die Wetterlage zurückzuführen waren. 55 Mal mussten die Einsatzkräfte wegen umgeknickter Bäume oder abgebrochenen Äste ausrücken. In 30 Fällen mussten Keller ausgepumpt werden. 

Die Pegel kleinerer Flüsse und auch der Sauer stiegen infolge der Regenfälle rapide an. In Diekirch zeigte die Sauer einen Wasserstand von 4,5 Metern an und erreichte damit den Hochwassergrenzwert. Am Montagvormittag hatte sich die Situation aber weitgehend beruhigt und die Wasserstände begannen zu sinken. Die Gefahr von leichten Überschwemmungen sei jedoch nach wie vor gegeben, teilte der Hochwassermeldedienst mit. 

Laut Meteolux-Prognose von Montag, 14 Uhr, sind in den nächsten Tagen keine markanten Regenfälle mehr zu erwarten. Stattdessen könnte sich ab Mittwoch die Sonne immer mehr durchsetzen. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu neun Grad.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frühling hält Einzug: Sonnig bis Sonntagabend
Wer von der Sonne profitieren will, der sollte sich damit nicht zu sehr Zeit lassen. Denn ab Montag wird das Wetter wieder trüber. Frühlingshaft warm bleibt es dennoch. Mehrere Leser haben uns indes ihre ersten Frühlingseindrücke gesendet.