Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hoch, höher, am höchsten
Lokales 2 Min. 25.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der neue Wasserturm im Ban de Gasperich

Hoch, höher, am höchsten

Der Wasserturm im Ban de Gasperich wird der höchste im Land sein.
Der neue Wasserturm im Ban de Gasperich

Hoch, höher, am höchsten

Der Wasserturm im Ban de Gasperich wird der höchste im Land sein.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 25.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der neue Wasserturm im Ban de Gasperich

Hoch, höher, am höchsten

Rita RUPPERT
Rita RUPPERT
Aufmerksame Automobilisten haben ihn längst bemerkt: Unübersehbar wächst der neue Wasserturm im Ban de Gasperich in die Höhe.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Hoch, höher, am höchsten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Hoch, höher, am höchsten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Noch wurden die Arbeiten für den Bau des neuen Wasserturms in Kirchberg nicht aufgenommen. Doch bereits Ende 2021 soll damit jene Zone, die sich westlich der Avenue J.F. Kennedy befindet, mit Wasser versorgt werden.
In den vergangenen Tagen wurde der künftige Wasserturm am Ban de Gasperich Meter um Meter von einem Gerüst umhüllt. In der nächsten Etappe wird die Fassade aus Metallelementen von oben nach unten angebracht. Im Herbst soll der Turm in Betrieb gehen.
 Autofahrern entgeht der 68,5 Meter hohe Wasserturm sicher nicht.
Neuer Wasserturm für Kirchberg
Nicht nur der Ban de Gasperich, sondern auch Kirchberg soll durch den Bau eines neuen Wasserturms ein Wahrzeichen bekommen. Am Mittwoch wurde das Siegerprojekt vorgestellt.
Wasserturm am Ban de Gasperich
Am Ban de Gasperich wird inzwischen an allen Ecken und Enden gebaggert und gebaut. Im südlichen Bereich des neuen Stadtteils, am Rande der Autobahn A6, sind die Arbeiten für den 60 Meter hohen Wasserturm angelaufen.
Der neue Wasserturm wird späterhin rund 60 Meter hoch sein - und wird damit der höchste des Landes.
Für 8 717 453,87 Euro soll im Ban de Gasperich ein Wasserturm auf einer Fläche von 27 Ar errichtet werden.  Aus einem Wettbewerb war der Entwurf des „Atelier d'architecture et de design Jim Clemes“ als Gewinner hervorgegangen.
Für zig-tausende Autofahrer wird der neue Wasserturm  ein Orientierungspunkt sein.