Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hitzewarnung: Immer schön Wasser trinken
Lokales 31.07.2020

Hitzewarnung: Immer schön Wasser trinken

In den kommenden Tagen soll es in Luxemburg richtig heiß werden.

Hitzewarnung: Immer schön Wasser trinken

In den kommenden Tagen soll es in Luxemburg richtig heiß werden.
Foto: Guy Wolff
Lokales 31.07.2020

Hitzewarnung: Immer schön Wasser trinken

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Das Großherzogtum rechnet in den kommenden Tagen mit sehr hohen Temperaturen. Das Gesundheitsministerium gibt Tipps, wie man sich bei dem heißen Wetter am besten verhalten soll.

Um die hohen Sommertemperaturen der kommenden Tage bestmöglich zu überstehen, gibt das Gesundheitsministerium am Freitag Empfehlungen raus, wie man das schöne Wetter genießen kann, ohne dabei die eigene Gesundheit zu gefährden.  

Es gilt, folgende Vorsichtsmaßnahmen zu berücksichtigen: 

  • Regelmäßiges Trinken - ohne dabei auf ein Durstgefühl zu warten. Mindestens 1,5 Liter pro Tag soll demnach getrunken werden. Zu bevorzugen sind Mineralwasser oder Wasser mit Kohlensäure. Laut Gesundheitsministerium sei Quellwasser (in Flaschen oder Leitungswasser) weniger geeignet, da in diesem möglicherweise Mineralsalze fehlen. Als Ergänzung können aber auch leicht gesüßte Getränke konsumiert werden, etwa mit Wasser verdünntem Saft. Auf den Konsum von Kaffee und Tee soll jedoch so weit es geht verzichtet oder zumindest reduziert werden. 
  • Nicht lange in der Sonne liegen - vor allem nicht in den heißesten Tagesstunden. Wer der Sonne ausgesetzt ist, sollte seinen Kopf stets bedecken und einen geeigneten Sonnenschutz verwenden. 
  • Körperliche Anstrengungen sowie sportliche Aktivitäten sollten während den heißen Stunden vermieden werden. 
  • Türen und Fenster zu Hause sollten, solange die Außentemperatur die Innentemperatur überschreitet, geschlossen bleiben. Die Rollläden an den Fenstern, die der Sonne ausgesetzt sind, sollten auch geschlossen bleiben. Gelüftet sollte nur am Abend, in der Nacht oder am Morgen werden. 

Auch soll auf allein lebende, gefährdete Person im Umkreis der Familie und Nachbarschaft geachtet werden. Das Gesundheitsministerium empfiehlt, bei starken Hitzewellen solche Personen täglich mindestens einmal zu besuchen,  um nach ihrem Zustand zu sehen und gegebenenfalls bei der Hydratation zu helfen. 


Tierquälerei, Hund, Auto, Hitze
Hitzewarnung für Freitag: Veterinäramt ermahnt Tierhalter
Angesichts der hohen Temperaturen in den kommenden Tagen erinnert das Veterinäramt an die Vorschriften im Umgang mit Tieren.

Bei Fragen zu Gesundheitsproblemen bei heißem Wetter können zusätzliche Informationen bei der Direktion für Gesundheit - Sanitärinspektion unter der Telefonnummer 247-85653 angefordert werden. 

Weitere Infos unter: www.sante.public.lu  

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klimawandel befeuerte Rekord-Hitzewelle im Juli
Die jüngsten Hitzetemperaturen würden in Westeuropa ohne menschengemachten Klimawandel nur etwa alle 1000 Jahre auftreten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Wissenschaftern des World Weather Attribution Project.