Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Historische Kalköfen am Zer­brö­ckeln
Lokales 4 Min. 11.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Historische Kalköfen am Zer­brö­ckeln

Der Bürgersteig in der Rümelinger Rue de la Bruyère wurde aufseiten der beiden Kalköfen sicherheitshalber gesperrt.

Historische Kalköfen am Zer­brö­ckeln

Der Bürgersteig in der Rümelinger Rue de la Bruyère wurde aufseiten der beiden Kalköfen sicherheitshalber gesperrt.
Foto: Guy Wolff
Lokales 4 Min. 11.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Historische Kalköfen am Zer­brö­ckeln

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
In Rümelingen ist eine Betonüberführung, die an einem der beiden historischen Kalköfen angebaut war, eingestürzt. Seit 1988 sind beide Öfen denkmalgeschützt. In sie investiert wurde aber bisher nicht.

„Es war an einem Freitagabend im Februar. Auf einmal hörten wir einen lauten Krach. Es klang wie eine Lawine. Ich schaute mir den Hang hinter den Wohnungen an, konnte aber nichts Außergewöhnliches erkennen“, erzählt Patrick Soragna.

Der frühere Schmelzarbeiter, 1964 geboren, wohnt in einem großen Mehrfamilienhaus an der Place de la Bruyère in Rümelingen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

RGTR: Rümelingen fühlt sich benachteiligt
Die Stadt Rümelingen sieht der Reform des RGTR-Netzes mit Skepsis entgegen. Die neue Linie im Kayltal sei weniger attraktiv. Und sie verlangt immer noch die Aufwertung "ihrer" Zugstrecke.
Lokales, Buslinie 197 Rümelingen, Siedler Thill, RGTR, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort