Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hinter der Porta Nigra: Dachstuhlbrand in der Trierer Innenstadt
Lokales 4 30.12.2016

Hinter der Porta Nigra: Dachstuhlbrand in der Trierer Innenstadt

Zwei Drehleitern kamen zum Einsatz.

Hinter der Porta Nigra: Dachstuhlbrand in der Trierer Innenstadt

Zwei Drehleitern kamen zum Einsatz.
Foto: Agentur Siko
Lokales 4 30.12.2016

Hinter der Porta Nigra: Dachstuhlbrand in der Trierer Innenstadt

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Bei einem Dachstuhlbrand in der Trierer Innenstadt ist am Donnerstagabend eine Dachgeschosswohnung zerstört worden. Mehrere Personen mussten wegen Rauchvergiftung behandelt werden.

(siko/tr) - Zu einem großen Feuerwehreinsatz kam es am Donnerstagabend gegen 20.39 Uhr in der Petrusstraße im Stadtteil Trier-Nord, unmittelbar hinter der Porta Nigra. Als der erste Löschzug an der Brandstelle ankam, war bereits eine dichte Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl erkennbar.

Da sich noch mehrere Menschen in dem Mehrfamilienhaus aufhielten, wurden weitere Löschzüge nachalarmiert. Nach und nach konnte die Feuerwehr mehrere Personen aus dem Gebäude holen. Einige Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Einsatz gestaltete sich schwierig, da das Feuer nicht sofort lokalisiert werden konnte.

Nach einiger Zeit loderten offene Flammen durch den Dachstuhl. Neben den Feuerwehrleuten im Innenangriff kamen zwei Drehleitern zum Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis spät in die Nacht.

Über die Brandursache sowie die Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz war die Polizeiinspektion Trier, die Berufsfeuerwehr Wache eins und zwei und der Rettungsdienst sowie die Löschzüge Kürenz und Olewig.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema