Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hellinger Bypass: Entscheidung vertagt
Lokales 14.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Hellinger Bypass: Entscheidung vertagt

Dass die betreffenden Ländereien enteignet werden, steht fest. Offen ist nur noch die Höhe der auszuzahlenden Entschädigung.

Hellinger Bypass: Entscheidung vertagt

Dass die betreffenden Ländereien enteignet werden, steht fest. Offen ist nur noch die Höhe der auszuzahlenden Entschädigung.
Foto: LW-Archiv
Lokales 14.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Hellinger Bypass: Entscheidung vertagt

Die Enteignung ist nur noch eine Frage der Zeit ... und des Geldes: Am Mittwochmorgen sollten die Richter des Bezirksgerichts Luxemburg über das weitere Vorgehen in Sachen Hellinger Bypass entscheiden.

(ham) - Die Enteignung ist nur noch eine Frage der Zeit ... und des Geldes: Am Mittwochmorgen sollten die Richter des Bezirksgerichts Luxemburg über das weitere Vorgehen in Sachen Hellinger Bypass entscheiden. Da entsprechende Gutachten aber noch nicht fertiggestellt waren, wurde das Urteil nun auf den 2. Mai dieses Jahres verlegt. Fest steht, dass die betroffenen Ländereien enteignet werden. Offen ist nur noch die Höhe der auszuzahlenden Entschädigung.

Am 21. Dezember hatte der vorsitzende Richter drei Gutachter genannt, die über die provisorische Entschädigung für jene beide Landbesitzer befinden sollten, die den endgültigen Ausbau seit 15 Jahren verhindern. Die Gutachter nahmen ihre Arbeit in Anwesenheit des vorsitzenden Richters Serge Thill Ende Januar auf, konnten die Expertise aber nicht termingerecht abschliessen. Justizsprecher Henri Eippers bestätigte gegenüber wort.lu, dass die Enteignung beschlossen sei. Die Frage drehe sich einzig und allein um die Höhe der Entschädigung.