Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Helfer in der Not: Defibrillatoren als Lebensretter
Lokales 1 4 Min. 13.02.2019

Helfer in der Not: Defibrillatoren als Lebensretter

Mehr als 3.000 Defibrillatoren sind im Großherzogtum verteilt, hier am Bahnhof in Luxemburg-Stadt.

Helfer in der Not: Defibrillatoren als Lebensretter

Mehr als 3.000 Defibrillatoren sind im Großherzogtum verteilt, hier am Bahnhof in Luxemburg-Stadt.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 1 4 Min. 13.02.2019

Helfer in der Not: Defibrillatoren als Lebensretter

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Mindestens einmal pro Tag erleidet ein Mensch in Luxemburg einen Herzstillstand – nicht immer ist ein Arzt in der Nähe. Gerade dann können schnelles Handeln und das Wissen um den richtigen Umgang mit einem Defibrillator lebenswichtig sein.

Sie stehen in der Nähe von Schulen, Sporthallen oder anderen öffentlichen Gebäuden – kurz überall dort, wo üblicherweise viele Menschen unterwegs sind. Und doch fallen sie nur den wenigsten auf. Dabei können sie im Notfall zum Lebensretter werden: Defibrillatoren. Mehr als 3.000 solcher Geräte befinden sich laut Schätzung des Luxembourg Resuscitation Council (LRC) landesweit im öffentlichen Raum.

Defibrillatoren kommen dann zum Einsatz, wenn ein Mensch plötzlich einen Herzstillstand erleidet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tierische Rettungseinsätze in Luxemburg
Ob Katzen, Gänse, Schlangen oder ein Fuchs – wenn sich Tiere in einer Notlage befinden, muss der Rettungsdienst anrücken. Auch die Spezialeinheit "Équipe de sauvetage animalier" kommt immer wieder zum Einsatz.
Als Dank für den Einsatz
Ob bei einem Großbrand oder einem schweren Verkehrsunfall: Die freiwilligen Helfer des Rettungsdienstes sind immer im Einsatz. Für ihre Hilfe erhalten sie kein Gehalt, aber einige andere Vorteile.
Ausbildung beim CGDIS - (Volet Incendie-Sauvetage) - Photo : Pierre Matgé
Die Lebensretterinnen
Zwei junge Frauen reagieren geistesgegenwärtig, als ihr 64-jähriger Tischtenniskollege einen Herzinfarkt erleidet. Hier ein Rückblick auf die Heldentat von Lynn Harpes und Carole Gloden.
23.6.Nationalfeiertag 2018 / Offizieller Akt Philharmonie / Lebenretter wurden geehrt / Carole Gloden ,Lynn Harpes Foto:Guy Jallay
Hundestaffel des Zivilschutzes: Ein Fall für die Spürnasen
Verschüttete oder verschwundene Personen ausfindig machen und ihnen so das Leben retten – das ist die Mission der Hundestaffel. Bevor sie im Ernstfall eingesetzt werden, müssen sich die Vierbeiner und ihre Herrchen oder Frauchen einer Prüfung stellen.
Protex-Hunde absolvieren Aufnahme-Examen / CYN-1 / Altwies / Photo: Blum Laurent

Alicia und Hund Benji bei der PrŸfung im TrŸmmerfeld
Welttag der Ersten Hilfe: Jede Sekunde zählt!
Ein Schwächeanfall, ein Sturz, eine Schnittwunde: Unfälle passieren. Um die Folgen für die Opfer möglichst gering zu halten, ist schnelles Handeln wichtig. Eben darauf soll am Welttag der Ersten Hilfe hingewiesen werden.
Erste Hilfe, Premier Secours, Foto Lex Kleren