Wählen Sie Ihre Nachrichten​

“Heftige Diskussionen” beim Nationalvorstand der ADR
Parteipräsident Kartheiser (rechts) will die ADR in ruhigere Gewässer führen.

“Heftige Diskussionen” beim Nationalvorstand der ADR

Foto: Marc Wilwert
Parteipräsident Kartheiser (rechts) will die ADR in ruhigere Gewässer führen.
Lokales 19.12.2012

“Heftige Diskussionen” beim Nationalvorstand der ADR

Bei einem Treffen des Nationalvorstandes der “Alternativ Demokratesch Reformpartei” ADR ist es am Dienstagabend zu “heftigen Diskussionen” gekommen. Dies bestätigte der Abgeordnete und Vizepräsident Jean Colombera am Mittwochmorgen dem Radiosender DNR.

(jw/DS) - Bei einem Treffen des Nationalvorstandes der “Alternativ Demokratesch Reformpartei” ADR ist es am Dienstagabend zu “heftigen Diskussionen” gekommen. Dies bestätigte der Abgeordnete und Vizepräsident Jean Colombera am Mittwochmorgen dem Radiosender DNR.

Was genau auf dem Treffen entschieden wurde, durfte Colombera nicht mitteilen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die ADR feierte 25. Geburtstag
Im Rahmen einer akademischen Festsitzung im Beisein von Großherzog Henri feierte die „Alternativ demokratesch Reformpartei“ am Donnerstagabend im „Centre Kinneksbond“ in Mamer ihr 25-jähriges Bestehen.
"Wir wollen die Alternative sein"
Mit einer neuen Führungsriege will die ADR es im Jahr 2014 aus der Opposition in die Regierung schaffen. Am Sonntag wurde Fernand Kartheiser mit 108 von 119 abgegebenen Stimmen zum neuen Vorsitzenden ernannt, er tritt die Nachfolge von Robert Mehlen an.
Viel abzustimmen gab es beim Parteitag der ADR in der "Schéiss".