Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hausierer mit gestohlenem Lieferwagen unterwegs

Hausierer mit gestohlenem Lieferwagen unterwegs

Foto: Anouk Antony/LW-Archiv
Lokales 20.09.2018

Hausierer mit gestohlenem Lieferwagen unterwegs

Nachdem zwei Männer in Ettelbrück einen Mann mit überteuerten Dacharbeiten über den Tisch ziehen wollten, konnte einer der Täter festgenommen werden.

(str) - Kurz vor Mittag hatten zwei Männer am Dienstag einem Hausbesitzer in Ettelbrück Reparaturarbeiten an seinem Dach angeboten.

Nach Abschluss der Arbeiten fehlte dem Hausbesitzer jedoch das nötige Bargeld, um die Rechnung zu begleichen. So brachten die Hausierer den Mann zum Geldaufheben zu einer Bank. Mit dem Sachverhalt vertraut, riet ein aufmerksamer Bankangestellter dem Mann, die Polizei zu verständigen.


Aufkleber gegen Hausierer
Ab Samstag ist Hausiererei erlaubt. Die Stadt Luxemburg und die Polizei informieren darüber, wo die "Colportage Nee Merci"-Aufkleber demnächst gratis zu erhalten sind.

Polizisten konnten den Lieferwagen schließlich antreffen. Das Fahrzeug war als gestohlen gemeldet und wurde sichergestellt. Der Fahrer wurde festgenommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren, weil er über keine Zulassung für die angebotenen Arbeiten verfügte. Von dem zweiten Mann fehlte jede Spur.

Hausierhandel durch zugelassene Unternehmen ist seit 2014 EU-weit erlaubt. Wie Sie trotzdem gegen unerwünschte Hausierer vorgehen können, erfahren Sie in diesem Flyer der Luxemburger Polizei.