Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Hassparolen gegen Flüchtlinge: Sechs Monate wegen "Hate speech" auf Facebook
Lokales 08.10.2015 Aus unserem online-Archiv

Hassparolen gegen Flüchtlinge: Sechs Monate wegen "Hate speech" auf Facebook

Hassparolen gegen Flüchtlinge: Sechs Monate wegen "Hate speech" auf Facebook

Marc Wilwert
Lokales 08.10.2015 Aus unserem online-Archiv

Hassparolen gegen Flüchtlinge: Sechs Monate wegen "Hate speech" auf Facebook

Bereits im vergangenen Mai war der bekannte Rechtsextremist Daniel Schmitz wegen Drohungen gegen zwei Ausländerrechtsaktivisten verurteilt worden. Jetzt erhielt er erneut eine Haftstrafe.

(mth) - Bereits im vergangenen Mai war der bekannte Rechtsextremist Daniel Schmitz wegen Drohungen gegen zwei Ausländerrechtsaktivisten verurteilt worden. Am Donnerstag wurde er von einer Strafkammer des Bezirksgerichts Luxemburg zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung sowie einer Geldstrafe von 800 Euro verurteilt.

Daniel Schmitz gilt als uneinsichtiger Wiederholungstäter. Zwei Mitangeklagte gingen dagegen straffrei aus, weil sie nach Ansicht der Staatsanwaltschaft ihre Aussagen aufrichtig bereuten und nicht wieder straffällig werden würden.

Die drei Männer hatten im Februar 2014 auf der Facebook-Seite des Radiosenders „Eldoradio“ zu Hass und Gewalt gegen Flüchtlinge aufgerufen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Onlineöffentlichkeit und „hate speech“: Die Hassmaschine
Die öffentliche Auseinandersetzung mit Themen wie der Flüchtlingskrise, der Integration von Ausländern sowie der luxemburgischen Sprache oder Identität auf Facebook wird zunehmend von Hass, Ausländerfeindlichkeit und Chauvinismus geprägt. Lesen Sie dazu einen Kommentar von Michel Thiel.
Wer auf Facebook hetzt, vergisst oft, dass er selbst einer Minderheit angehört.