Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Händler auf dem Weihnachtsmarkt kritisieren Proteste
Lokales 4 Min. 06.12.2021
Exklusiv für Abonnenten
Nach Ausschreitungen am Samstag

Händler auf dem Weihnachtsmarkt kritisieren Proteste

Eingerissene Absperrungen: Aufgrund des Vorgehens einiger Demonstranten mussten Teile des Weihnachtsmarktes in Luxemburg-Stadt am Samstag zeitweilig geschlossen werden.
Nach Ausschreitungen am Samstag

Händler auf dem Weihnachtsmarkt kritisieren Proteste

Eingerissene Absperrungen: Aufgrund des Vorgehens einiger Demonstranten mussten Teile des Weihnachtsmarktes in Luxemburg-Stadt am Samstag zeitweilig geschlossen werden.
Foto: Elena ARENS
Lokales 4 Min. 06.12.2021
Exklusiv für Abonnenten
Nach Ausschreitungen am Samstag

Händler auf dem Weihnachtsmarkt kritisieren Proteste

Glenn SCHWALLER
Glenn SCHWALLER
Nach den Protesten am Samstag hoffen viele Händler auf dem hauptstädtischen Weihnachtsmarkt, dass sich die Vorkommnisse nicht wiederholen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Händler auf dem Weihnachtsmarkt kritisieren Proteste“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Händler auf dem Weihnachtsmarkt kritisieren Proteste“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach Ausschreitungen von Impfgegnern
Eine allgemeine Impfpflicht würde die unsägliche Debatte um Sinn und Nutzen von Impfungen in Luxemburg beenden.
ARCHIV - 22.11.2021, Sachsen-Anhalt, Lützen: Eine Mitarbeiterin der Malteser zieht eine Spritze mit Impfstoff von Biontech auf. Lange Wartezeiten vor den Impfstellen und bei den Impfaktionen: Die Nachfrage nach einer Immunisierung gegen das Coronavirus ist in ganz Sachsen-Anhalt hoch. (zu dpa: «Mit Termin oder ohne? So kommen Sachsen-Anhalter an ihre Impfung») Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Nach den Ausschreitungen am Samstag ermittelt die Polizei. Zumindest ein Teil der Demo-Initiatoren sind wohl Referendums-Aktivisten.
Null Toleranz für Gewalt
Nach den Ausschreitungen während der Anti-Corona-Demo vom Samstag will die luxemburgische Polizei härter durchgreifen.