Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Guillaume und Stéphanie in Esch/Alzette: rostige Vergangenheit, rosige Zukunft
Lokales 27 30.06.2013

Guillaume und Stéphanie in Esch/Alzette: rostige Vergangenheit, rosige Zukunft

Lokales 27 30.06.2013

Guillaume und Stéphanie in Esch/Alzette: rostige Vergangenheit, rosige Zukunft

Das erbgroßherzogliche Paar vor atemberaubender Kulisse: Guillaume und Stéphanie besuchten am Vorabend des Nationalfeiertags Esch/Alzette und natürlich auch Belval und dessen rostige Vergangenheit und rosige Zukunft.

Entsprechend der Tradtiton, dass aus Anlass des Nationalfeiertag-Vorabends  jeweils die Vertreter der jungen Generation der großherzoglichen Familie Esch/Alzette besuchen, beehrten am Samstagnachmittag Erbgroßherzog Guillaume und erstmals seine Gattin Erbgroßherzogin Stéphanie die zweitgrößte Stadt des Landes.

Der Empfang durch Premierminister Jean-Claude Juncker, Gesundheitsminister Mars Di Bartolomeo, Innenminister Jean-Marie Halsdorf, Familienminister Marc Spautz und Eschs Bürgermeisterin Lydia Mutsch fand erstmals in Belval statt, wo die hohen Gäste vor dem Einkaufszentrum BelvalPlaza der Limousine des Hofes entstiegen und den Vertretern des Schöffen- und Gemeinderates vorgestellt wurden.

Zu Fuß ging es weiter zur Rockhal, wo die Gäste von  der Rockhal-Verwaltungsratspräsidentin Josée Hansen und dem Geschäftsführer der Rockhal Oliver Toth begrüsst wurden und im Anschluss die Lokalitäten besuchten, darunter die „Main Hall“ und den „Club“ wo Guillaume und Stéphanie einer Probe der Gruppe Blood to Prove beiwohnten.

Im Anschluss besuchte das erbgroßherzogliche Paar das Gebäude Massenoire, wo die beiden von Fonds Belval Präsident Germain Dondelinger, Direktor Alex Fixmer und der Kulturbeauftragte Antoinette Lorang begrüßt wurden und durch die Ausstellung „Belval & More“ geleitet wurden.

Im Anschluss ging es dann weiter in Richtung Escher Zentrum, wo der Erbgroßherzog und seine Gattin ein Blumengebinde vor dem Totenmahnmal beim nationalen Resistenzmuseum niederlegten. Im Festzug ging es dann durch die Rue de l'Alzette zum Rathausplatz, vorbei an zahlreichen Schaulustigen, die den Wegesrand säumten. Auf der Bühne vor dem Rathaus defilierten  die Escher Clubs und Vereine vor Erbgroßherzog Guillaume und Erbgroßherzogin Stéphanie und gaben die eine oder andere Kostprobe ihres Könnens, bevor im Rathaus ein Empfang zu Ehren des erbgroßherzoglichen Paares stattfand.

Gegen 19.35 Uhr besuchten die hohen Gäste auch das Volksfest vor dem Stadthaus und nahmen ein Bad in der Menge, kosteten von angebotenen Spezialitäten und entzündeten das Feuer des Pfadfindercamps bevor sie gegen 19.30 Uhr zu den Feierlichkeiten in die Hauptstadt aufbrachen. (NaR)

Weitere Bilder der Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag finden Sie auch auf mywort.lu.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema