Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Guillaume, Stéphanie und eine Kommode
Lokales 17 4 Min. 31.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Erbgroßherzoglicher Besuch

Guillaume, Stéphanie und eine Kommode

Die Kommode
Erbgroßherzoglicher Besuch

Guillaume, Stéphanie und eine Kommode

Die Kommode
Foto: Claude Piscitelli
Lokales 17 4 Min. 31.01.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Erbgroßherzoglicher Besuch

Guillaume, Stéphanie und eine Kommode

Luc EWEN
Luc EWEN
Am Donnerstag werden Erbgroßherzog Guillaume und Stéphanie das CIGL in Differdingen besuchen. Dabei spielt eine Kommode eine ganz besondere Rolle.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Guillaume, Stéphanie und eine Kommode“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wer räumt den Schnee auf dem Bürgersteig? Wer geht einkaufen bei Schneefall und wie komme ich bei Glatteis zum Arzt, wenn mal was passiert? Alles Fragen, die für Menschen mit eingeschränkter Mobilität in diesen Tagen umso relevanter werden. Was viele nicht wissen lesen Sie hier.
Für viele Leute mit eingeschränkter Mobilität führt Glatteis schnell mal zu einer Ausnahmesituation.
Differdinger Kreativfabrik
Das 1535 Grad in Differdingen ist fast ausgebucht mit Jungunternehmern, die sich in der „Kreativfabrik“ niedergelassen haben. Doch auch die Beschäftigungsinitiative Cigl bezieht dieser Tage hier ihre neuen Räumlichkeiten.
4.6. Differdange-Fousbann / 1535 Creativity Hub foto:Guy Jallay
Briefe an die Redaktion
Eis Gesellschaft soll all déi Leit, déi Hëllef brauchen, ënnerstëtzen, mee all déi Leit, déi Hëllef kréien, sollten, je no hire Méiglechkeeten, och der Gesellschaft hëllefen.
Ein zweites Leben für gebrauchte Möbel bietet der Service des vom Cigl Differdingen betriebenen „Okkasiounsbuttik“ in Belval. Mitarbeiter renovieren die Möbel und verkaufen sie für einen sozialen Preis.
Nun hat auch der Gemeinderat Differdingen beschlossen, die Zusammenarbeit mit der Beschäftigungsinitiative Objectif plein emploi zu beenden. Ab 1. Mai tritt der "Centre d'initiative et de gestion locaux“ (CIGL) aus der Vereinigung aus.
Der CIGL Differdingen tritt aus der Vereinigung OPE aus, betreut die Arbeitslosen aber weiter.
Steht die Beschäftigungsinitiative Objectif plein emploi vor dem Aus? Die Organisation steckt bekanntlich in großen finanziellen Schwierigkeiten. Nach anderen Gemeinden zieht sich nun auch Esch aus der Organisation zurück.
Die Beschäftigungsinitiative Objectif plein emploi kommt nicht zur Ruhe. Immer mehr „Centres d'initiative et de gestion locaux“ und „Centres d'initiative et de gestion régionaux“ kehren der Dachorganisation den Rücken
Mehrere lokale Beschäftigungszentren - die zum Beispiel den Winterdienst erledigen - scheren aus dem OPE-Verbund aus.