Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großregion: Feuer im Trierer Eroscenter
Lokales 02.01.2016

Großregion: Feuer im Trierer Eroscenter

Großregion: Feuer im Trierer Eroscenter

Symbolfoto: Anouk Antony
Lokales 02.01.2016

Großregion: Feuer im Trierer Eroscenter

Gegen 15.15 Uhr am Samstagnachmittag ist es zu einem Zimmerbrand im Eroscenter in der Luxemburgerstrasse in Trier gekommen. Niemand wurde verletzt.

(siko) - Gegen 15.15 Uhr am Samstagnachmittag ist es zu einem Zimmerbrand im Eroscenter in der Luxemburgerstrasse in Trier gekommen. Niemand wurde verletzt.

Bei der Ankunft der Feuerwehr stieg dichter Qualm aus dem Gebäude. Nach ersten Angaben geriet aus bislang ungeklärten Gründen ein Tisch in einem Zimmer in Brand.

Unter Atemschutz gingen die Löschkräfte den Brand an. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Personen die sich im Gebäude aufhielten, konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Niemand wurde verletzt.

Mit Lüftungsgeräten wurde das Haus anschließend durchlüftet. Während des Einsatzes war die Luxemburgerstrasse nur einspurig befahrbar. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Wache I und II, der Löschzug Euren und die Polizei Trier.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Waschmaschine fängt Feuer
Wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus mussten 35 Personen während den Löscharbeiten am Samstagabend evakuiert werden. Drei Personen mussten zwecks Kontrolle ins Krankenhaus.
Dachstuhlbrand in Esch unter Kontrolle
Nach knapp 3 Stunden war der Dachstuhlbrand in der Rue du Canal in Esch/Alzette unter Kontrolle. 20 Studenten der Uni Luxemburg werden anderweitig untergebracht.
Bauschleiden: Hausbrand am Sonntagmorgen
Am Sonntagmorgen brannte ein Wochenendhaus in Bauschleiden komplett nieder. Mittlerweile liegen weitere Informationen vor, so befanden sich beim Brandausbruch zwei Personen im Haus.
Am Sonntagmorgen kam es zu einem Hausbrand in Bauschleiden.
Petingen: Brand in Apartmenthaus
Bei einem Brand in einem Apartmenthaus in Petingen mussten 13 Einwohner vorübergehend aus ihren Häusern evakuiert werden, nachdem sich starker Rauch gebildet hatte.
Gegen 2.15 Uhr war das Feuer ausgebrochen.