Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzogin Maria Teresa wird Patin einer Glocke von Notre-Dame
Lokales 31.01.2013 Aus unserem online-Archiv

Großherzogin Maria Teresa wird Patin einer Glocke von Notre-Dame

"Bourdon Marie", sechs Tonnen schwer, die Glocke, über die Großherzogin Maria Teresa die Patenschaft übernommen hat.

Großherzogin Maria Teresa wird Patin einer Glocke von Notre-Dame

"Bourdon Marie", sechs Tonnen schwer, die Glocke, über die Großherzogin Maria Teresa die Patenschaft übernommen hat.
Foto: AFP
Lokales 31.01.2013 Aus unserem online-Archiv

Großherzogin Maria Teresa wird Patin einer Glocke von Notre-Dame

Dem Glöckner von Paris sehr nahe: Luxemburg kommt in Paris zu Ehren! Die Großherzogin Maria Teresa wird Patin einer der neun neuen Glocken von Notre-Dame.

(mt) - Die Pariser Notre-Dame soll  in ihrem Jubiläumsjahr - sie feiert 850 Jahre - nicht nur neu glänzen. Mit 12 000 geputzten Orgelpfeifen und neuen Glocken - neun insgesamt - will das Gotteshaus auf der Île de la Cité auch weit über die Seine hallen.

Großherzogliche Patenschaft für "Bourdon Marie"

Luxemburg kommt dabei auch zu Ehren: Großherzogin Maria Teresa hat für die neue Glocke im Südturm, den so genannten "Bourdon Marie",  die Patenschaft übernommen. Dabei soll  dieser neue "Bourdon"den bisherigen "Bourdon Emmanuel" keineswegs ersetzen, ihn aber gewissermaßen unterstützen und entlasten, damit er noch lange seinen Dienst ausführen kann.

Das Geläut von Notre-Dame (hier in einer Simulation)  soll wieder so erklingen wie einst vor der französischen Revolution:

Der "Bourdon Emmanuel" wird übrigens als die wohlklingendste Glocke Frankreichs gerühmt. Mit ihrer gewaltigen Masse von 13 000 Kilogramm gehört sie zu den größten und bedeutendsten Kirchenglocken Europas. Sie hat die Wirren der Revolution überlebt und wurde nicht eingeschmolzen und zu Waffen verarbeitet so wie andere Notre-Dame-Glocken

Festtag am Samstag, 2. Februar

Die Glocken, die in Frankreich und in den Niederlanden hergestellt wurden, werden an diesem Donnerstag geliefert und stehen übers Wochenende im Mittelpunkt großer Festlichkeiten in Paris.

Die acht kleineren Glocken, die für den Nordturm bestimmt sind, werden am Samstag um 11 Uhr in Anwesenheit von mehreren tausend Kindern gesegnet. Es findet eine Rallye zum Thema Glocken quer durch die Kathedrale statt.

Kardinal André Vingt-Trois segnet die Glocke Marie

Um 17 Uhr wird dann der "Bourdon Marie" von Kardinal André Vingt-Trois in Anwesenheit der Großherzogin Maria Teresa gesegnet. Auch Erzbischof Jean-Claude Hollerich wird an diesem Gottesdienst teilnehmen. Die Kathedrale ist bis Mitternacht geöffnet.

Bis zum 25. Februar kann man die neuen Glocken im Hauptschiff von Notre-Dame besichtigen. Dann werden sie in den Türmen installiert und werden erstmals am 23. März, dem Palmsonntag, erklingen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema