Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großherzogin Maria Teresa besucht syrisches Flüchtlingslager
Lokales 11 23.11.2013

Großherzogin Maria Teresa besucht syrisches Flüchtlingslager

Lokales 11 23.11.2013

Großherzogin Maria Teresa besucht syrisches Flüchtlingslager

Am zweiten Tag des offiziellen Staatsbesuchs in der Türkei haben Großherzogin Maria Teresa und Jean Asselborn das Flüchtlingslager Nizip 2 in Gaziantep einer Provinzhauptstadt im Südosten Anatoliens besucht.

(AnLa/CBu) – Am zweiten Tag des offiziellen Staatsbesuchs in der Türkei haben Großherzogin Maria Teresa und Jean Asselborn das Flüchtlingslager Nizip 2 in Gaziantep einer Provinzhauptstadt im Südosten Anatoliens besucht.

Nach einer kurzen Vorstellung des Flüchtlingslagers durch den Direktor besuchten die Gäste aus Luxemburg unter anderem die Klinik, in der das Gesundheitsministerium, Unicef und die Weltgesundheitsorganisation eine Impfkampagne gegen Poliomyelitis durchführen, den Kindergarten, die Schule, den Supermarkt und die Aufenthaltsräume für soziale Aktivitäten.

Des Weiteren wurde ein Theaterstück von syrischen Flüchtlingskindern aufgeführt und die Großherzogin sprach mit den Flüchtlingen - darunter Waisenkinder, die ihre Eltern im syrischen Bürgerkrieg verloren haben.

Luxemburg hilft syrischen Flüchtlingen

In einer Presseerklärung kündigte sie eine finanzielle Unterstützung an die syrischen Flüchtlinge in der Türkei an. Der Luxemburger Staat spendet 250 000 Euro für den Bau einer Schule und weitere 250 000 Euro für Nahrungsmittel.

Insgesamt beläuft sich der Beitrag Luxemburgs zur humanitären Hilfe für die mehr als zwei Millionen Flüchtlinge in Syriens Nachbarländern auf 7,6 Millionen Euro. Jean Asselborn sagte den Syrern ebenfalls Unterstützung seitens des UN-Sicherheitsrats und der EU bezüglich der politischen Lage ihres Landes zu.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Staatsbesuch in der Türkei
Fünf Tage lang dauerte der Staatsbesuch von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa in der Türkei. Hier finden Sie alle Berichte, Fotos und Videos.
Großherzog Henri stößt mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül an.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.