Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Großeinsatz bei Boewen: Zehn Personen von Strand evakuiert
Lokales 7 12.08.2020

Großeinsatz bei Boewen: Zehn Personen von Strand evakuiert

Der Brandort lag in einem Waldgebiet zwischen Liefringen und Boewen.

Großeinsatz bei Boewen: Zehn Personen von Strand evakuiert

Der Brandort lag in einem Waldgebiet zwischen Liefringen und Boewen.
Foto: CGDIS
Lokales 7 12.08.2020

Großeinsatz bei Boewen: Zehn Personen von Strand evakuiert

Am Obersauerstausee kam es am Mittwoch zu einem Waldbrand größeren Ausmaßes. Zehn Personen mussten von einem Strand evakuiert werden.

(TJ/m.r.) - Kurz nach 16.30 Uhr wurde die Zentrale der Rettungsdienste am Mittwoch über einen größeren Waldbrand zwischen Liefringen und Boewen in Kenntnis gesetzt. Wegen der hohen Temperaturen und der lang anhaltenden Trockenheit der vergangenen Tage bestand die Gefahr, dass das Feuer sich schnell ausbreiten könnte. Deshalb entschloss man sich, zahlreiche Rettungskräfte zu mobilisieren.

Zehn Personen, die sich an einem Strand am Obersauerstausee aufgehalten hatten, mussten mit einem Boot des Groupe de sauvetage aquatique des CGDIS in Sicherheit gebracht werden, nachdem diese sich einen ersten Überblick über die Situation verschafft hatten. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Zeitweise bekämpfte man die Flammen in dem schwer zugänglichen Waldstück auf drei Fronten. Zum Glück ging gegen 19 Uhr ein starker Platzregen über der Region nieder, sodass man eine weitere Ausbreitung des Brandes, der sich auf knapp zwei Hektar ausgeweitet hatte, verhindern konnte. 

Vor Ort ist eine starke Rauchentwicklung zu sehen.
Vor Ort ist eine starke Rauchentwicklung zu sehen.
Foto: CGIDS

Gegen 20 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Allerdings zog das Löschen der letzten Brandnester sich bis in die Nachtstunden hinein. Rund 150 Feuerwehrkräfte waren zeitweise im Einsatz. Der CGDIS setzte eine Drohne ein, um die Situation besser einschätzen zu können. Zahlreiche Tankwagen wurden angefordert, um die Wasserversorgung zu sichern. Zudem halfen private Unternehmen und Landwirte beim Transport des Löschwassers.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema