Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Grevenmacher: Die Brücke ist da!
Lokales 29 08.08.2013

Grevenmacher: Die Brücke ist da!

Ein beeindruckendes Schauspiel bot sich am Donnerstag an der Mosel, als die Bauteile der neuen Brücke in Grevenmacher ankamen.

(ham/nas) - Ein beeindruckendes Schauspiel bot sich am Donnerstag an der Mosel, als die Bauteile der neuen Brücke in Grevenmacher ankamen.

Die einzelnen Brückenteile wurden in den vergangen Wochen nach und nach vom zuständigen Betrieb in den Ardennen auf das Hafengelände Mertert gebracht. Dort wurden die Elemente von einer im Brückenbau spezialisierten Firma aus Italien zusammengeschweißt.

Die Moselbrücke wurde am Donnerstagmorgen ab 6.30 Uhr per Schiff nach Grevenmacher verfrachtet. Zahlreiche Zuschauer ließen sich das Spektakel nicht entgehen und bestaunten den aufwändigen und wahrlich nicht alltäglichen Transports. Gegen 7.30 Uhr kam die Brücke in Grevenmacher an, wo sie dann auf Pfeiler gesetzt wurde.

Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 213 Metern. Das Hauptfeld mit einer Spannweite von rund 114 Metern wird als Bogenbrücke mit einem Mittelbogen über die Mosel ausgeführt. Insgesamt wurden rund 1 900 Tonnen Stahl verarbeitet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hafen Mertert: Eine Brücke geht auf Reisen
Ein beeindruckendes Schauspiel bietet sich derzeit den Schaulustigen im Merterter Hafen: Am Dienstagnachmittag wurde das mittlere Bogenfeld der neuen Moselbrücke auf ein Transportschiff geladen.
Spektakulärer Transport: Eine rollende Brücke
Am Mittwochabend bahnte sich ein Transport der etwas anderen Art seinen Weg über die Straßen Luxemburgs. Der Laster hatte riesige Bauteile geladen, die später einmal die Plattform der neuen Brücke in Grevenmacher bilden. Hier sind die Bilder.