Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Grenzöffnung: Die wiedergewonnene Freiheit
Lokales 3 Min. 16.05.2020
Exklusiv für Abonnenten

Grenzöffnung: Die wiedergewonnene Freiheit

Lok, Grenzöffnungen, Wasserbilllig, Coronakrise, Sars-Cov-2, Covid-19, Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort

Grenzöffnung: Die wiedergewonnene Freiheit

Lok, Grenzöffnungen, Wasserbilllig, Coronakrise, Sars-Cov-2, Covid-19, Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Lokales 3 Min. 16.05.2020
Exklusiv für Abonnenten

Grenzöffnung: Die wiedergewonnene Freiheit

Nadine SCHARTZ
Nadine SCHARTZ
Fast zwei Monate waren die Grenzen zu Deutschland geschlossen. Seit Samstag können die Bürger sich nun erneut ohne Kontrollen über die Grenzübergänge bewegen.

Stoßstange an Stoßstange schlängeln sich seit Samstag die Autos durch den Grenzort Wasserbillig. Ein Bild, das vor der Schließung der Grenzen Normalität war. In den vergangenen acht Wochen aber war das Verkehrsaufkommen in der Grand-Rue und der Rue de Luxembourg in Richtung Tankstellen deutlich geringer geworden. Der gewohnte Tanktourismus blieb aus. 

„Nun ist es wieder vorbei mit der Ruhe“, meint eine Einwohnerin am Samstagvormittag und zeigt auf die Blechlawine ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grenzkontrollen: "Irgendwann muss Schluss sein"
Der Trierer CDU-Bundestagsabgeordnete, Andreas Steier, fordert Innenminister Horst Seehofer dazu auf, die Kontrollen an der deutsch-luxemburgischen Grenze wieder aufzuheben. Er warnt: Die einseitige Maßnahme könnte neue Gräben aufreißen.
Corona-Virus - Grenzkontrollen - Luxemburg - Deutschland - Schengen - Viadukt von Schengen - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort