Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Goesdorf: Schöffenratsbildung muss vertagt werden
Lokales 20.02.2019

Goesdorf: Schöffenratsbildung muss vertagt werden

Vor dem Goesdorfer Rathaus hatten sich am Mittwochmorgen erneut knapp 20 Bürger versammelt, um ihre Solidarität mit dem bisherigen Schöffenrat zum Ausdruck zu bringen - und zu hören, wie es nun weitergeht.

Goesdorf: Schöffenratsbildung muss vertagt werden

Vor dem Goesdorfer Rathaus hatten sich am Mittwochmorgen erneut knapp 20 Bürger versammelt, um ihre Solidarität mit dem bisherigen Schöffenrat zum Ausdruck zu bringen - und zu hören, wie es nun weitergeht.
Foto: John Lamberty
Lokales 20.02.2019

Goesdorf: Schöffenratsbildung muss vertagt werden

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Nach dem Misstrauensvotum gegen den bisherigen Schöffenrat musste die Bildung eines neuen Führungstrios am Mittwochmorgen vertagt werden, da die neue Mehrheit der Sitzung fernblieb.

Nächster Akt im Ringen um die Macht im Goesdorfer Rathaus: Nachdem der bisherige Schöffenrat um Bürgermeisterin Christa Majerus-Schmitz jüngst über ein Misstrauensvotum gestürzt worden war, musste die Designation eines neuen Führungstrios am Mittwochmorgen nun erst einmal vertagt werden, da die neue Mehrheit der einberufenen Ratssitzung ganz einfach fernblieb. Am Ratstisch war man demnach nicht beschlussfähig...

Neuerliche Einberufung in Sicht

In der Folge muss nun also eine neuerliche Einberufung des Gemeinderats stattfinden. Die Gründe für die Abwesenheit der fünf Ratsmitglieder, die zuletzt den Misstrauensantrag gegen den bisherigen Schöffenrat eingebracht hatten, blieben trotz Abmeldung zunächst unklar, einer von ihnen befinde sich zurzeit aber offenbar im Urlaub, wie vor Ort zu hören war.

Wie Bürgermeisterin Christa Majerus-Schmitz gegenüber dem "Luxemburger Wort" erklärte, habe man die Sitzung nach der Bestätigung der Demissionen des bisherigen Schöffenrats aufgrund des politischen Machtvakuums so schnell wie möglich einberufen wollen. Das Einberufungsschreiben sei denn auch fristgerecht am 13. Februar an alle Räte verschickt worden.

"Die Lage drängt"

Abgesehen davon, dass die Gemeinde mit dem Schulneubau oder dem PAG bedeutende Projekte voranzutreiben habe, verfüge man derzeit auch über kein Budget. Sämtliche im neuen Haushaltsjahr engagierten Anschaffungen oder Dienstleistungen müssten demnach bis auf Weiteres unbezahlt bleiben, außer jene Ausgaben, die über Konventionen oder Verträge geregelt sind.

Über etwaige Ferienaufenthalte oder anderweitige Abwesenheiten von Ratsmitgliedern habe man im Schöffenrat übrigens keine Kenntnis gehabt. Angesichts der derzeitigen politischen Lage wäre aber ohnehin zu erwarten gewesen, dass sich alle Ratsmitglieder für eine Neubildung des Schöffenrats bereithielten, wie Schöffe Marc Siebenaller befand. Dies gelte umso mehr für jene, die den Umsturz selbst angezettelt hätten.

Sollte in der kommenden Ratssitzung erneut keine Mehrheit der Ratsmitglieder vorstellig werden, so wird in der Folge eine dritte und letzte Sitzung einberufen, bei der die Anwesenden dann, unabhängig von ihrer Anzahl, über die Designation eines neuen Schöffenrats beschließen könnten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gemeinde Helperknapp ohne Bürgermeister
Zwei Wochen nach dem Eklat im Gemeinderat Helperknapp kam es am Freitagnachmittag in der Sitzung zu einer unvorhersehbaren Wendung: Paul Mangen gab seinen Rücktritt bekannt.
Gemeindereportage, Fusion zur neuen Gemeinde Helperknapp / Foto: Steve EASTWOOD
Gemeinde Helperknapp: Schlagabtausch, die nächste
Am nächsten Freitag wird wohl ein weiteres Kapitel im Zwist zwischen dem Schöffenrat und den neun Oppositionsräten der Gemeinde Helperknapp geschrieben. Dann wird der Schöffernat Stellung zu den erhobenen Vorwürfen beziehen.
Gemeindereportage, Fusion zur neuen Gemeinde Helperknapp / Foto: Steve EASTWOOD
Zündstoff
In vielen Gemeinderäten ist die Atmosphäre angespannt. Dabei geht es mehr um persönliche Befindlichkeiten als um das Wohl der Bürger.
Mairie Rathaus Gemeindehaus
Schöffenrat in Vichten gestürzt
Mit fünf zu zwei Stimmen spricht der Gemeinderat dem Schöffenrat in Vichten das Misstrauen aus. Jean Colombera will Bürgermeister bleiben und mit Luc Recken und Paul Maréchal einen neuen Schöffenrat bilden.
Goesdorf: Schöffenrat ist offiziell gestürzt
Nachdem zuletzt eine Mehrheit der Ratsmitglieder in Goesdorf die Budgetvorlage gekippt hatte, wurde am Donnerstag nun auch der Schöffenrat in einem Misstrauensvotum mehrheitlich abgewählt. Die Gemeinde geht damit politisch unsicheren Zeiten entgegen.
Goesdorf: Schöffenrat erntet Misstrauensantrag
Die Goesdorfer Gemeindeführung um Bürgermeisterin Christa Majerus-Schmitz steht vor dem Aus: Am Freitagnachmittag lehnte eine Mehrheit im Gemeinderat die Budgetvorlage des Schöffenrates ab, um anschließend einen Misstrauensantrag zu stellen.
Bittere Weihnachten: Der Gemeinde Goesdorf stehen wohl eher raue Festtage ins Haus.