Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gilbert Girsch übernimmt UGDA-Führung
Lokales 27.01.2019 Aus unserem online-Archiv

Gilbert Girsch übernimmt UGDA-Führung

Der Musikverband UGDA vertritt die Interessen von Musikern und Sängern.

Gilbert Girsch übernimmt UGDA-Führung

Der Musikverband UGDA vertritt die Interessen von Musikern und Sängern.
Foto: Claude Schmitz
Lokales 27.01.2019 Aus unserem online-Archiv

Gilbert Girsch übernimmt UGDA-Führung

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
Nachdem die bisherige Präsidentin Martine Deprez aus Zeitmangel ihren Rücktritt angekündigt hatte, wird künftig Gilbert Girsch die Geschicke der Union Grand-Duc Adolphe (UGDA) leiten.

(LW) - Gilbert Girsch wird künftig an der Spitze der Union Grand-Duc Adolphe (UGDA) stehen. Dies wurde am Sonntag auf dem Nationalkongress im hauptstädtischen Konservatorium beschlossen. Dies, nachdem die bisherige Amtsinhaberin Martine Deprez ihren Rücktritt erklärt hatte. Ihr Mandat hätte eigentlich noch bis 2020 gegolten.


Auf dem Nationalkongress wird wohl auch das Thema des Ehrenamtes im Verwaltungsrat angesprochen.
Präsidentin des Musikverbandes UGDA tritt zurück
Für den Verwaltungsrat der UGDA kündigt sich ein Übergangsjahr an. Die Präsidentin will am Sonntag auf dem Nationalkongress zurücktreten. Einen Nachfolger gibt es nicht.

Der pensionierte Namsa-Mitarbeiter Gilbert Girsch war zuvor bereits viele Jahre im Verwaltungsrat tätig und fungierte drei Jahre als Vizepräsident. Zwei Posten des 15 Mitglieder umfassenden Verwaltungsrats konnten nach dem Rücktritt von Martine Deprez und Romain Osweiler nicht neu besetzt werden. „Alle Exekutivposten wurden jedoch besetzt“, erklärt der neue Präsident.

Neuer Verwaltungsrat

Den Verwaltungsrat bilden neben Girsch nun Raymond Peters, Robert Köller, André Heinen, Silvia Ebert, Joe Heintzen, Claudine Kettel, Susanne Kramer, Emile Krier, Jean-Paul Kinnen, Pol Michels, Danielle Thill und Marc Thill.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema