Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gesundheitsministerium warnt: Luxemburger nehmen zu viele Antibiotika ein
Lokales 18.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Gesundheitsministerium warnt: Luxemburger nehmen zu viele Antibiotika ein

Antibiotika werden in vielen Fällen bei Erkältungen verschrieben - gegen Viren sind sie machtlos.

Gesundheitsministerium warnt: Luxemburger nehmen zu viele Antibiotika ein

Antibiotika werden in vielen Fällen bei Erkältungen verschrieben - gegen Viren sind sie machtlos.
leyers
Lokales 18.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Gesundheitsministerium warnt: Luxemburger nehmen zu viele Antibiotika ein

In Luxemburg werden trotz eindringlicher Appelle zu viele Antibiotika verschrieben und eingenommen. Nun stellen Ärzte seit drei Jahren fest, dass viele Bakterien resistent geworden sind.

(vb) - In Luxemburg werden trotz eindringlicher Appelle zu viele Antibiotika verschrieben und eingenommen. Nun stellen Ärzte seit drei Jahren fest, dass viele Bakterien resistent geworden sind.

An diesem Dienstag, dem europäischen Tag der Antibiotika, warnt das Gesundheitsministerium davor, dass solche Resistenzen eine ernsthafte Bedrohung für die Bevölkerung darstellen. Beim Verbrauch von Antibiotika liegt Luxemburg auf dem sechsten Platz in Europa. So werden hierzulande 2,5 Mal mehr Antibiotika verschrieben als in den Niederlanden.

Ärgerlich ist vor allem, dass sie oft falsch verschrieben werden. So stellen die Ärzte in Luxemburg vor allem im Winter entsprechende Rezepte aus. Das Gesunheitsministerium erinnert daran, dass Antibiotika gegen Erkältungskrankheiten meist wirkungslos sind, da Schnupfen, Husten und Grippe zu 80 Prozent von Viren ausgelöst werden. Gegen Viren können Antibiotika nichts ausrichten.

Bei schweren bakteriellen Infektionen schwindet die Wirkung der Antibiotika, weil die Bakterien zunehmend resistent werden, schreibt das Gesundheitsministerium. Besonders in den letzten drei Jahren habe sich dieser Trend verstärkt. Unterdessen werden kaum neue Antibiotika entwickelt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der unsichtbare Feind
Der falsche Einsatz von Antibiotika lässt Bakterien immun werden, es bilden sich multiresistente Keime. Die Medikamente verlieren ihre Wirkung. Die Folgen können verheerend sein.
Kampf den Resistenzen
Die Resistenz gegen Antibiotika ist eine der größten Gesundheitsgefahren weltweit. Sie kostet auch in der EU Leben. Am Dienstag wurde Luxemburgs erster Antibiotika-Plan für die nächsten fünf Jahre vorgestellt.
Kein Wundermittel: Bei Grippe und Erkältung helfen Antibiotika nicht
Antibiotikamissbrauch: Kampf den Resistenzen
Gesundheits- und Landwirtschaftsministerium wollen bis Ende des Jahres den nationalen Antibiotikaplan fertigstellen. Dieser soll einen vernünftigen Umgang mit dem Medikament durchsetzen, um gefährliche Resistenzen zu verhindern.
Damit Antibiotika gegen Bakterien wirksam bleiben, müssen sie gezielt und sparsam eingesetzt werden.