Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gesondheets-App als Alleskönner
Lokales 12.11.2019

Gesondheets-App als Alleskönner

Verwaltungstechnische Prozeduren sollen mit der App stark vereinfacht werden.

Gesondheets-App als Alleskönner

Verwaltungstechnische Prozeduren sollen mit der App stark vereinfacht werden.
shutterstock
Lokales 12.11.2019

Gesondheets-App als Alleskönner

Jacques GANSER
Jacques GANSER
Die künftige App des Digital Health Network soll Patienten und Ärzten das Leben erleichtern.

Es gibt eine Menge administrative Schritte im Gesundheitswesen, die man als gemeiner Patient als reine Schikane empfindet und deren Sinn man einfach nicht nachempfinden kann. Dazu gehört das Versenden des Attests in Papierform an den Arbeitgeber, das Warten auf die Bestätigung der Rückerstattung durch die Krankenkasse damit man das Dokument an eine weitere Krankenversicherung weiterleiten kann oder aber allgemein das Aufbewahren und Verwalten von Rechnungen, Dokumenten und medizinischen Belegen, die man immer gerade dann braucht, wenn man sie nicht wiederfindet.

Kein Papierkrieg mehr

Mit der sogenannten Gesondheetsapp könnte dieser Papierkrieg definitiv ein Ende haben. "Wir haben selbst die Initiative ergriffen und eine App entwickeln lassen, mit der sämtliche verwaltungstechnischen Schritte digitalisiert und vereinfacht werden", so Alain Schmit, Präsident der Ärztevertretung AMMD. Im Prinzip kann sich jeder Patient bei seinem Hausarzt für eine Einschreibung in das sogenannte Digital Health Network eintragen lassen. Per Login hat der Patient dann direkten Zugang zu seiner persönlichen Akte: Diagnosen, Krankengeschichte, Impfungen, Röntgenbilder, Laboranalysen oder verabreichte Medikamente.


CHEM, Centre Hospitalier Emile Mayrisch, Foto Lex Kleren
Spitalmedizin der Zukunft
Der Streit um die Nomenklaturkommission im Gesundheitswesen ist nur die Spitze des Eisbergs.

Krankenschein und Terminreservierung

Der Patient entscheidet dabei selbst, ob nur er die Daten einsehen kann oder sie mit einem anderen Anbieter im Gesundheitswesen, zum Beispiel einer privaten Krankenkasse, geteilt werden können. Die Daten sind dabei über einen Schlüssel gesichert. Neben dem Zugang zur Datenbank kann aber auch die Arztrechnung noch vor Ort bezahlt und an die Krankenkasse weitergeleitet werden, dies ohne Zusatzaufwand. Auch die Rückerstattung erfolgt dann elektronisch. Laut Schmit arbeite man an weiteren Funktionen. "Das Krankenattest kann direkt an den Arbeitgeber weitergeleitet werden, auch eine Terminreservierung beim Arzt soll möglich werden." Die App ist zurzeit in Ausarbeitung und soll ab Frühjahr 2020 für jedermann zugänglich sein.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gesundheits-Sparkasse
Seit der Gesundheitsreform 2011 hamstert die CNS Reserven, die Interessen der Versicherten kommen dabei zu kurz.
CNS: Gegen Unterschlagung gefeit
Nachdem aufflog, dass zwei Mitarbeiter der Gesundheitskasse CNS etwas über zwei Millionen Euro unterschlugen, wurden ein Audit unternommen. Sozialminister Romain Schneider erklärt sich den Abgeordneten.
Assurances Sociales-CNS, Krankenkasse, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.