Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gesetze im Wandel der Zeit: Absurditäten, Kurioses und immer noch Aktuelles
Lokales 5 Min. 05.04.2016
Exklusiv für Abonnenten

Gesetze im Wandel der Zeit: Absurditäten, Kurioses und immer noch Aktuelles

Nicht alle Gesetze sind hochmodern.

Gesetze im Wandel der Zeit: Absurditäten, Kurioses und immer noch Aktuelles

Nicht alle Gesetze sind hochmodern.
Foto: Anouk Antony
Lokales 5 Min. 05.04.2016
Exklusiv für Abonnenten

Gesetze im Wandel der Zeit: Absurditäten, Kurioses und immer noch Aktuelles

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Geschwindigkeiten auf den Straßen, Arbeitszeiten, Nachlass und Co.: Fast alles ist gesetzlich geregelt. Doch nicht alle Bestimmungen sind brandaktuell, einige sind in die Jahre gekommen. Wir haben uns einige Texte etwas näher angeschaut.

(SH) - Jurastudenten lernen es gleich zu Beginn. Viele Gesetze sind eine Folge der Entwicklung der Gesellschaft. Dass sie deren etwas hinterherhinken, ist demnach kaum verwunderlich.

Besonders in Großbritannien ist die Situation flagrant. Denn die Briten sind bekannt dafür, dass sie gerne an ihren Traditionen festhalten. Demnach hat nicht nur das „House of Lords“, das im Mittelalter gegründet wurde, immer noch Bestand, es gibt auch einige Gesetze, die überlebt sind.

Doch auch Luxemburg verfügt über so manchen Text, der mehrere hundert Jahre alt ist und immer noch Bestand hat ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Les éducateurs… à éduquer?
Alors que dans les années 50, les jeunes Luxembourgeois apprenaient des éléments de discipline, de politesse et de bonnes manières au service militaire obligatoire, l’éducation des enfants reposait exclusivement sur les épaules des parents durant les décennies suivantes. De nos jours, le paysage socio-économique exige que les parents abandonnent, de nouveau, une partie de l’éducation des plus jeunes au service public.
Formule 1: Renault de retour, Lopez s'éloigne du paddock
Après avoir eu toutes les options sur la table, le patron de Renault, Carlos Ghosn, a lui-même décidé du retour du constructeur en Formule 1 dès l'année prochaine. Content, Gerard Lopez trouvera une nouvelle fonction dans l'organigramme.
Editorial: Quelle brutalité!
Le feuilleton procédurier qui ébranle depuis un certain temps le Front national en France montre jusqu’à quel degré la politique peut conduire les hommes à un comportement brutal et impitoyable.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.